Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Thomes Roman entstand in Taiwan

Lesung Thomes Roman entstand in Taiwan

Am vergangenen Freitag las Stephan Thome vor 230 Gästen in Biedenkopf aus seinem Roman „Grenzgang“, der auch auf der Shortlist für den deutschen Buchpreis steht.

Voriger Artikel
Einsatz für fairen Handel wird ausgezeichnet
Nächster Artikel
Buntes Fest mit ernstem Hintergrund

Stephan Thome.

Quelle: Archivfoto

Thome wurde 1972 in Biedenkopf geboren. Sein richtiger Familienname lautet Schmidt. Thome ist der Künstlername des 37-Jährigen und der Mädchenname seiner Mutter. Er studierte Philosophie, Religionswissenschaft und Sinologie an der FU Berlin und an Universitäten in China, Taiwan und Japan. Seit 2005 lebt und arbeitet er in Taipeh in Taiwan. „Grenzgang“ ist sein erster Roman, an dem er in Taiwan drei Jahre lang gearbeitet hat. Am Donnerstag, 29. Oktober, ist Thome auch in Marburg für eine Lesung zu Gast.

Mehr über die Lesung in Marburg lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg