Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Stimmgewaltige Erscheinung

Jazz im KFZ Stimmgewaltige Erscheinung

Die amerikanische Jazzsängerin begeisterte am Samstag mit ihrem „Epiphany Project“ im KFZ.

Voriger Artikel
Demo gegen Neonazi-Aufmasch
Nächster Artikel
Bücher sind am beliebtesten

Der Pianist John Hodian und seine Frau Bet Williams zündeten ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse.

Quelle: Jan Bosch

Marburg. Epiphanie, abgeleitet aus dem griechischen Wort epiphaneia bedeutet im Allgemeinen die unvermutete Erscheinung oder Selbstoffenbarung einer Gottheit vor den Menschen.Etwa 90 Marburger durften am Samstagabend im Kulturladen KFZ eine solche Erscheinung in Form des „Epiphany Projects“ erleben.

Das Trio um die Ausnahmesängerin Bet Williams zündete ein musikalisches Feuerwerk der Extraklasse und begeisterte die Zuschauer mit einer kreativen Mischung aus Jazz, Klassik, Folk und Weltmusik von überragender Schönheit.

Williams Stimme umfasst vier Oktaven, die sie in ihren Liedern voll ausschöpft. Meditativ schwebt ihre Stimme bis in den letzten Winkel des Saales, mal wild, mal sanft, um sich einer Eruption gleich zu entladen, die den Zuhören bis ins Mark kriecht.

So vielgestaltig wie ihre Stimme, ist auch ihr Sprachstil. Durch zahlreiche Reisen inspiriert, singt Williams nicht nur in ihrer englischen Muttersprache, sondern greift zahlreiche spirituelle Themen in Avestisch, Aramäisch oder Armenisch auf. Letzteres ist sicher ihrem Ehemann geschuldet, dem Pianisten John Hodian, der gebürtiger Armenier ist. Das Paar hat eine beeindruckend eigene musikalische Sprache gefunden, virtuos, gewaltig, gleichzeitig auch besinnlich.

von Jan Bosch

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP und bereits am Montagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel