Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Spaß und Freiheit für die Liebenden

Premiere Spaß und Freiheit für die Liebenden

„Rumble – Reloaded“ ist ein weiteres Gastspiel, das die neue Intendanz des Hessischen Landestheaters am Freitag zur Marburger Premiere in die Stadthalle einlud.

Voriger Artikel
Ein Institut mit zwei Standorten
Nächster Artikel
Was Carl Orff mit Liebe zu tun hat

Das Hip-Hop Theater „Renegade“ zeigte in der Marburger Stadthalle eine Break-Dance-Version von „Romeo und Julia“ unter dem Titel „Rumble Reloaded“.

Quelle: Dr. Justus Noll

Marburg. Shakespeares „Romeo und Julia“ liefert einen ehrwürdigen, wenn auch mittlerweile abgegriffenen Archetypus für ein Liebespaar, das zwischen zwei verfeindete Parteien gerät und daran zugrundegeht. Auch das Musical hatte das Thema bekanntlich aufgegriffen. In Leonard Bernsteins „West Side Story“ aus dem Jahr 1957 sind die altenglischen Parteien zu Street-Gangs geworden. Heute vergessen: Im gleichen Jahr machte Gerd Oehlschlegels Theaterstück „Romeo und Julia in Berlin“ das Thema zur „Ost-side-Story“, die an der Sektorengrenze spielte – eine weitere unter vielen Variationen.

Das vorwiegend jugendliche Publikum im zu etwa zwei Drittel gefüllten kleinen Stadthallensaal applaudierte begeistert.

„Rumble - Reloaded“ ist noch am 3. Oktober um 16 Uhr zu sehen, sowie am 1., 9. und 10. November, jeweils um 19.30 Uhr.

von Dr. Justus Noll

Mehr dazu finden Sie in unserer Montagsausgabe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg