Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Sexuelle Vorlieben des Mehrkorntypen

Kabarettherbst Sexuelle Vorlieben des Mehrkorntypen

Wer am vergangenen Donnerstag bei Jo van Nelsens Programm "Wunschlos glücklich" im KFZ war, könnte zukünftig beim Blick auf den Frühstückstisch schon mal ins Grübeln geraten.

Voriger Artikel
Feuriger Tango und Orgelchoral
Nächster Artikel
Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder

Jo van Nelsen auf der Bühne des Kulturladens KFZ.

Quelle: Ines Dietrich

Marburg . Denn Nelsens Theorien über die Wahl der Brötchensorten und seine daraus resultierenden Rückschlüsse auf die jeweiligen sexuellen Vorlieben des Essers sind nicht nur unterhaltsam, sondern regen durchaus zum Nachdenken an. "Ich war schon immer ein bekennender Mehrkorntyp", verkündet er verschmitzt-lächelnd, preist die Vorzüge des "knackigen Roggenbrötchens" ebenso wie die des "schlampigen Plunderteilchens", um gleich weiter über den Sinn lebenslanger Treue und daraus resultierend über Hochzeiten zu sinnieren: "Das sind doch recht entbehrliche Veranstaltungen!" Viel lieber beschäftigt sich van Nelsen singend mit Liebe, Lust und Leidenschaft und balanciert zweieinhalb Stunden lang geschickt auf dem schmalen Grat zwischen Kitsch und Poesie. Mal sind seine Lieder zum Brüllen komisch, etwa die Ballade vom Blusenkauf, eine Melange zwischen Wilhelm Busch und Heinz Erhardt, mal nachdenklich und leise, wenn er über die Liebe singt.Van Nelsens große musikalische Klasse wird optimal ergänzt vom Mann am Klavier, Thorsten Larbig, der auch als Stichwortgeber fungiert und herrlich-schräg den Begleitchor mimt. Und es finden sich nahezu alle musikalischen Genres: Rock’n’Roll, Chansons, Schlager und Jazz - kein Problem für van Nelsen. Am allerliebsten jedoch lästert er. Charmant, originell und bissig befasst er sich etwa mit Abi-Treffen oder alternden Entertainern. "Ich gebe Ihnen mal einen Ausblick auf meine 35. Abschiedstournee!", verkündet er und mimt herrlich böse einen zittrig-krächzenden Sänger, der steifbeinig über die Bühne humpelt und dabei entrückt vom jugendlichen Verliebtsein schwärmt. Und weil es ums Glück geht in seinem Programm, nimmt er sich natürlich auch Märchen vor, denn dort wird schließlich glücklich bis zum Ende gelebt. Alles Unsinn, weiß van Nelsen und präsentiert, wie das Märchen von Schneewittchen ganz anders hätte ausgehen können. So kommen die KFZ-Besucher in den Genuss einer Geschichte, in der neben sieben knackigen Zwergen ein mürrischer König, ein hemmungsloses Schneewittchen sowie sieben entzückende Kinder eine Rolle spielen - und natürlich jede Menge Liebe, Lust und Leidenschaft.
von Ines Dietrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kabarettherbst

Alte Bekannte mit brandneuen Programmen, neue Gesichter mit vielen Überraschungen: Der 11. Marburger Kabarettherbst steht bevor.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Marburg