Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Tödlicher Unfall am Südbahnhof Marburg
Marburg Tödlicher Unfall am Südbahnhof Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 29.08.2018
Verkehrsunfall am Südbahnhof. Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Aktualisierung, 19.19 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei der Verstorbenen um eine 55 Jahre alte Frau aus Marburg. "Belastbare Aussagen zum Unfallhergang sind erst aufgrund des Gutachtens des Kraftfahrzeugsachverständigen sowie nach Auswertung der noch folgenden Zeugenvernehmungen möglich und damit nicht vor nächster Woche zu erwarten", erklärt Polizeipressesprecher Martin Ahlich. Die Vollsperrung rund um den Unfallort habe bis 17.40 Uhr gedauert.

Aktualisierung, 16.13 Uhr: In einer gemeinsamen Pressemitteilung geben Staatsanwaltschaft Marburg und Polizei nähere Informationen zum Unfall: Gegen 14.20 Uhr sei eine Frau unter einen Linienbus geraten und an ihren Verletzungen gestorben. Unfallort war die Bushaltestelle gegenüber dem Marburger Südbahnhof in der Frauenbergstraße/Höhe Karl-Theodor-Bleek-Platz.

Näheres zum Unfallhergang sei derzeit noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft habe zur Rekonstruktion angeordnet, einen KFZ-Sachverständigen hinzuzuziehen. Die Identifizierung der Verstorbenen dauere derzeit noch an. 

Staatsanwaltschaft und Polizei bitten Zeugen des Unfallhergangs, die sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, dies unter 06421/4060 zu tun.

Der 36-jährige Busfahrer habe einen Schock erlitten. Der Notarzt, der Rettungsdienst und der Kriseninterventionsdienst kümmerten sich um den Busfahrer, die Fahrgäste und die umstehenden Passanten. Nach bisherigen Erkenntnissen blieben die Fahrgäste des Busses unverletzt.

Die Frauenbergstraße sei nach wie vor gesperrt, teilt die Polizei mit. Der Fahrzeug- und Busverkehr werde umgeleitet, eine Zufahrt zum Südbahnhof ist derzeit nicht möglich. Der Südbahnhof sei zu Fuß erreichbar, der Bahnverkehr nicht betroffen.

Aktualisierung, 15.04 Uhr: Nach ersten Informationen der Polizei kam ein Mensch unter einen Bus und erlag am Unfallort seinen Verletzungen. Laut Polizei ist die Frauenbergstraße nach dem Unfall auf Höhe des Karl-Theodor-Bleek-Platzes seit 14.30 Uhr zwischen der Zeppelinstraße und der Johan-Konrad-Schäfer Straße voll gesperrt. 

Stand 14.45 Uhr: Notärzte, Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz. 

Wir aktualisieren den Bericht, soweit weitere Informationen vorliegen.