Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Schüler restaurieren ihren Steinway-Flügel
Marburg Schüler restaurieren ihren Steinway-Flügel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 25.05.2014
Musikunterricht mal ganz anders: Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c der Kirchhainer Alfred-Wegener-Schule restaurierten ihren alten Steinway-Schulflügel.Foto: Thorsten Mihr
Kirchhain

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c haben sich des Instruments angenommen: Unter der Leitung des Klavierbaumeisters Udo Kamm und des Musiklehrers Thorsten Mihr wagten sie sich an die Sanierung des Flügels: Der Flügel wurde in 18 Teile zerlegt, „gefühlte hundert Schrauben“ gelöst, teilten Charlotte Kanngießer und Franziska Badouin mit. Sorgfältig wurden alle Teile abgeklebt, die nicht lackiert werden mussten. Danach wurde der Flügel unter den wachsamen Augen des Klavierbauers Kamm geschliffen, erst mit grobem, dann mit immer feinerem Schleifpapier. Danach trugen die Schüler schwarzen Wasserlack auf, Schicht um Schicht, dann wurde wieder geschliffen und wieder lackiert.

Zwei Tage brauchten die Schüler, jetzt sieht der Flügel wieder fast aus wie neu. Und wer künftig genau hinschaut, entdeckt vielleicht auch die geheime Ecke, in der alle Helferinnen und Helfer ihre Namen verewigen durften.

Sechs Tage hat die Reise von der syrischen Grenze zurück nach Hessen gedauert. Zeit genug für Willi und Manuel Weitzel, über ihre Hilfsaktion und die damit verbundenen Höhen und Tiefen nachzudenken.

24.05.2014

Manuel und Willi Weitzel haben Flüchtlingskinder an der syrischen Grenze besucht und ihre Spendenmission erfüllt. In welcher Armut Flüchtlinge in der Türkei leben, haben sie unter anderem bei einem Hausbesuch erlebt: Die achtköpfige Familie teilt sich zwei Zimmer. Die Kinder müssen zudem arbeiten.

20.05.2014

Wie oft hatten Willi und Manuel Weitzel sich auf ihrer Reise gefragt, was sie im Flüchtlingslager erwarten würde. Was sie tatsächlich erlebten, stimmt die Brüder nachdenklich und demütig

12.05.2014