Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Schmonzette mit Teenie-Idol Zac Efron

The Lucky One Schmonzette mit Teenie-Idol Zac Efron

Wo Nicholas Sparks draufsteht, ist auch Nicholas Sparks drin. Das gilt auch für die neueste Romanverfilmung „The Lucky One - Für immer der Deine“, die am Donnerstag im Marburger Cineplex startet.

Voriger Artikel
Ein herzzerreißendes Meisterwerk aus Belgien
Nächster Artikel
Der Beifall will kein Ende nehmen

Zac Efron.

Quelle: Alan Markfield

Marburg. Es geht um Liebe, Schicksal, Romantik und Dramatik - man könnte auch von Kitsch sprechen.

Der Film erzählt die Geschichte des US-Soldaten Logan Thibault (Zac Efron) der mitten in der irakischen Wüste das Foto einer schönen jungen Frau findet. Als er hinübergeht, um es aufzuheben explodiert genau an dem Ort, an dem er vorher noch gestanden hatte, eine Mine. Fortan ist Logan davon überzeugt, die Frau habe ihm das Leben gerettet. Nach seiner Rückkehr in die USA ist er traumatisiert, er macht sich auf die Suche nach der Frau und findet sie nach einer langen Wanderung.

Um Beth (Taylor Schilling) kennenzulernen, nimmt er in der Hundepension der Familie einen Job an. Ihre Großmutter (Blythe Danner) ist von Anfang an begeistert von dem jungen, zupackenden Soldaten, Beth misstraut ihm dagegen. Trotzdem kommt es natürlich, wie es kommen muss: Logan und Beth verlieben sich. Ein anständiger Nicholas-Sparks-Film wäre aber keiner, würde nicht noch eine dramatische Wendung auf das glückliche Paar warten. Und die gibt es in „The Lucky One“ gleich in geballter Form. (dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel