Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Anschlag auf Marburger Verbindungshaus

Scheiben eingeworfen Anschlag auf Marburger Verbindungshaus

Mindestens 4.000 Euro Schaden enstand am Gebäude der Marburger Verbindung Schaumburgia. In der Nacht zum Mittwoch warfen bislang unbekannte Täter mit großen Steinen auf das Haus und zerstörten mehrere teils bleiverglaste Fenster, berichtete die Polizei. Die Studentenvereinigung Schaumburgia in der Landgraf-Philipp-Straße gehört zu den Turnerschaften und wird nicht zu den umstrittenen Verbindungen Marburgs gezählt.

Voriger Artikel
Vom Christenberg zum Kilimandscharo
Nächster Artikel
Stadt Marburg erwischt weniger Raser

An dem Gebäude der Turnerschaft Schaumburgia enstand ein Schaden von geschätzt 4.000 Euro, als unbekannte Täter die Fenster in der Nacht zu Mittwoch mit dicken Steinen bewarfen.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. In der Nacht zum Mittwoch flogen die Steine gegen 3.20 Uhr gegen die Fenster des Hauses, teilte die Polizei mit. Es habe sich um mindestens 20 Mal 20 Zentimeter große Steine gehandelt. Das Verbindungshaus wird von Studenten bewohnt. Sechs schlafende Studenten wachten durch das Scheibenklirren auf, konnten aber niemanden mehr sehen.

Vermutlich flogen die Steine von einem höher gelegenen Grundstück gegen die Fenster, mutmaßt die Polizei. Die Fahndung blieb erfolglos.

Die Polizei fragt die Bevölkerung: Wer hat zur Tatzeit rund um den Tatort verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat Personen gehört und gesehen?

Hinweise an die Kripo Marburg, Telefon 06421/406-0.

von Carina Becker-Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel