Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Schatzsuche zwischen Dschungel und Paradies
Marburg Schatzsuche zwischen Dschungel und Paradies
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 15.01.2014
Dick (von links), Joe, Anne, George, Julian und Timmy auf ihrem Weg durch den Dschungel. Foto: Constantin Film
Marburg

„Die wilden Kerle“, „Die wilden Hühner“ oder „Toy Story“: Was einmal auf der Leinwand funktioniert hat, darf gerne immer wieder ins Kino kommen. So auch „Die Fünf Freunde“: Julian, Dick, Ann, George und der Timmy aus der beliebten Jugendbuchreihe von Enid Blyton erleben nunmehr ihr drittes Kino-Abenteuer. Dieses Mal sind sie allerdings nicht in England unterwegs, sondern in Thailand. Und auf Aufregung haben sie eigentlich auch keine Lust. Sie wollen die Ferien genießen.

Nach Thailand kommen die Kinder dank Onkel Quentin (Michael Fitz), der dort mit einem befreundeten Wissenschaftler forschen will. Beim Tauchen finden sie in einem alten Schiffswrack einen geheimnisvollen Kompass. Neugierig machen sie sich auf, um mit Hilfe ihrer neuen einheimischen Freundin Joe (Davina Weber) das legendäre Piratengold zu finden. Mit den Reichtümern wollen sie Joes Dorf vor der Vernichtung durch die gigantischen Baupläne von Haynes bewahren. Doch das ist schwierig, denn der Unternehmer schickt ihnen Cassi (Nora von Waldstätten) und deren trotteligen Freund Nick (Michael Kessler)auf die Fersen. Das Gaunerpaar soll den Freunden den Schatz abjagen.

„Fünf Freunde 3“ ist ein aufwendiges Kinoabenteuer mit viel Witz, Spannung und schönen Bildern aus der Urlaubsidylle. Regisseur Mike Marzuk hat die Geschichte amüsant, rasant und wieder sehr spannend inszeniert, auch wenn sich manches doch recht leicht fügt. Die jungen Zuschauer dürfte das nicht stören. Dafür können sie eintauchen in die aufregende Welt des Dschungels mit giftigen Tieren, wundersamen Pflanzen und versteckten Höhlen. Julian (Quirin Oettl) schwebt sogar in Lebensgefahr. Verzweifelt versuchen George (Valeria Eisenbart), Dick (Justus Schlingensiepen) und Anne (Neele Marie Nickel), ihn mit Hilfe ihres Hundes Timmy zu retten.

Der Film läuft im Cineplex.

von Cordula Dieckmann

Ein Leben für die Leidenschaft: Der 35-jährige Anthony Mackenzie aus Marburg besitzt Tausende Kartenexemplare von US-Sportlern, alle Motive sind originalverpackt. "Nur so behalten sie ihren Wert", sagt er.

10.01.2014
Marburg OP-Serie: Das schaffe ich - 52 Kilo abgespeckt

Seit dem Sommer 2012 hat Martina Gücker einiges weggeschafft: Rund 15 Säcke Altkleidung, 52 Kilogramm Körpergewicht und fast 1000 Jogging-Kilometer.

14.11.2013

In die Ferne schweifen - das haben ihre Augen fast verlernt. Seit vier Jahren sieht sie die immer selbe Umgebung - ihr Zimmer in einem Gießener Pflegeheim. Jetzt hat sich Maria Langstroff einen Traum erfüllt: ein letztes Mal das Meer sehen. Koste es, was es wolle. Und wenn es ihr Leben ist.

08.11.2013