Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Rock-Urgestein groovt im KFZ

Marburg Rock-Urgestein groovt im KFZ

Unglaublich groovig ging es im KFZ zu, als Bass-Veteran Helmut Hattler, der schon mit der Krautrock-Legende Kraan Kultstatus erlangte, zum Konzert geladen hatte. Etwa achtzig Zuschauer waren dem Ruf des Meisters gefolgt.

Voriger Artikel
Der Mann, der die Gletscher liebte
Nächster Artikel
Ensemble Organetto spürt Klang im Raum nach

Jan Hattler (rechts) wurde kongenial begleitet von Gitarrist Torsten de Winkel.

Quelle: Jan Bosch

Marburg. Es herrschte Clubstimmung, rote Scheinwerfer dimmten die Bühne, der Beamer untermalte die Atmosphäre mit schnellen Stadtszenen oder sich stetig ändernden Mustern.

Mit seinem aktuellen Bandprojekt „Hattler“ begibt selbiger sich in eine Welt aus groovigem Crossover-Jazz, Soul-Pop und Electro-Sounds.

Er ist über vierzig Jahre Berufsmusiker, schafft es aber immer noch, dass seine Energie und Leidenschaft unmittelbar auf die Fans überspringt. In atemberaubendem Tempo fliegen die Finger des Virtuosen über die Bünde seines Viersaiters, wechseln von chilligen Läufen zu harten Akkorden.

Er holt alles aus seinem Instrument, geben die Saiten nichts mehr her, brummt, wummert und quietscht es, wenn er eines der zahlreichen Pedale zu seinen Füßen quält. Doch Hattler ist kein Solist, die Formation harmoniert als Ganzes. Ein eleganter Klangteppich wird ausgerollt, wenn Sängerin Fola Dada bei einigen Stücken ihre warme und soulige Stimme einsetzt. Immer stehen Bass und Gitarre im harmonischen Miteinander.

von Jan Bosch

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel