Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Robert Schumann steht im Mittelpunkt des Festivals

Eckelshausen Robert Schumann steht im Mittelpunkt des Festivals

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins Eckelshausener Musiktage zeigte Schatzmeisterin Mareile Zürcher erstmals eine Übersicht der Etats seit 1998. Deutlich wurde dabei, dass bis 2008 die Einnahmen aus den Veranstaltungen des Kammermusikfestivals und des Marionettentheaters Schartenhof sich fast verdoppelt haben: von 54.000 auf 99.000 Euro, wovon die Hälfte allein für Künstlerhonorare ausgegeben werden musste.

Voriger Artikel
Handwerk begeistert die Schüler
Nächster Artikel
Carreras-Leukämie-Centrum wird eingeweiht

Annemarie Gottfried wurde wiedergewählt.

Quelle: Archivfoto

Eckelshausen. Erstmals seit vier Jahren wurde im vergangenen Geschäftsjahr, über das die Schatzmeisterin Rechenschaft ablegte, kein Verlust gemacht, sondern sogar ein Gewinn in Höhe von 1.100 Euro erwirtschaftet. Für die Zukunft ist man da seitens des Vorstands jedoch nicht sehr optimistisch, da sich bereits in diesem Jahr gezeigt habe, dass es immer schwieriger werde, Sponsorengelder einzuwerben.

Dennoch wird es weiter Aufführungen der Marionetten-Opernbühne und die Eckelshausener Musiktage geben. Im Februar wird Mozarts „Cosi fan tutte“ mit den von Annemarie Gottfried geschaffenen Marionetten Premiere feiern.

Das Kammermusikfestival wird im kommenden Mai am Pfingstsamstag beginnen und am Sonntag nach Pfingsten enden. Da die Musikwelt 2010 den 200. Geburtstag von Robert Schumann feiert, soll dieser Komponist auch im Mittelpunkt der Eckelshausener Musiktage stehen.

Die bisher bewährten Spielorte bleiben, neu hinzu kommt am Pfingstmontag der Fürstensaal des Marburger Landgrafenschlosses, wo die international renommierte Sopranistin Gabriele Fontana einen Liederabend geben wird.

Bei den Vorstandsneuwahlen bestätigten die 20 anwesenden Vereinsmitglieder den bisherigen Vorstand mit Annemarie Gottfried als Vorsitzender, Katharina Zürcher als ihrer Stellvertreterin, Mareile Zürcher als Schatzmeisterin und Brigitte Herbert als Schriftführerin. Anstelle des auf eigenen Wunsch ausscheidenden Beisitzers Hans-Joachim Busch wurde Dr. Winfried Wöhle gewählt.

Und auch bei den beiden Kassenprüfern gibt es eine Veränderung: Anstelle von Dr. Paul Sieben, der ebenfalls auf eigenen Wunsch nicht mehr kandidierte, wird künftig Ute Köhler gemeinsam mit Dr. Ute Arndt dieses Ehrenamt ausfüllen.

Die Mitgliederversammlung beschloss zudem, eventuell den Vorstand zu erweitern, falls dies im Hinblick auf das 25-jährige Vereinsbestehen 2011 notwendig sein sollte.

von Michael Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg