Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Retter mahnen: "Blockiert keine Kreuzungen!"

Verkehr Retter mahnen: "Blockiert keine Kreuzungen!"

Wenn der Verkehr zunimmt, ist es wichtig, Kreuzungen freizuhalten. Die Feuerwehr Marburg beklagt das "ich bezogene Verhalten vieler Autofahrer".

Voriger Artikel
„Robin Hood“ auf der Lahn
Nächster Artikel
Medienbericht: Paketbote probiert Schuhe an

Wenn sich der Verkehr staut, müssen auch in der Stadt Wege für die Rettungskräfte frei bleiben.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Nordstadt, Südspange, Innenstadt: Die seit der Sperrung der Weidenhäuser Brücke verschärften Staus auf den Hauptverkehrs- und Umleitungsstrecken haben laut Feuerwehr das Potenzial, Rettungseinsätze massiv zu behindern. „Autofahrer, die überall in der Stadt in Kreuzungen hineinfahren, keine Rangiermöglichkeiten haben und somit in dem ­ohnehin dichten Verkehr die Wege blockieren, sind derzeit ein echtes Problem“, sagt Andreas Brauer, stellvertretender Feuerwehr-Chef.

Das sei die Rettungsgassen-Diskussion in der Stadt statt auf der Autobahn. Vor allem für Feuerwehr und Rettungswagen bedeute das „ich-bezogene Verhalten vieler Autofahrer“ mitunter eine verzögerte Anfahrt zum Einsatzort und könnte bei einem Notfall über Leben und Tod von Menschen entscheiden.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel