Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Respighi trifft Bach und Händel
Marburg Respighi trifft Bach und Händel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 08.10.2014
Das Marburger Kammerorchester hat ein Konzertprogramm mit Werken von Bach, Händel und Respighi einstudiert.Privatfoto
Marburg

Werke der zwei größten deutschen Komponisten der Barockzeit, Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel, werden einem Opus von Ottorino Respighi(1879-1936), einem italienischen Komponisten der Neuzeit gegenübergestellt. Respighi greift in seiner Orchestersuite „Antiche Danze ed Arie per Liuto“ von 1932 auf italienische Vorbilder des 16. und 17. Jahrhunderts zurück.

Das Konzert beginnt mit einem Concerto grosso von Händel, dem ersten aus seiner Serie op 6. Die solistischen Violin-Einlagen spielen Bettina Buchholz und Beate Schneider. Zu hören ist außerdem das wohl bekannteste Cembalokonzert in d-Moll von Bach. Der Solist am Cembalo ist Christian Zierenberg, Bezirkskantor von Rotenburg. Die Soloflöte in der Bachschen Orchestersuite h-Moll spielt Kaori Miyashita.

Karten gibt es im Vorverkauf bei MTM am Pilgrimstein und im Musikhaus am Biegen.

Wissen Sie, was ein „Saitenniederhalter“ ist? Oder warum eine E-Gitarre zwar elektrisch, aber nicht elektrisch aufgeladen ist? Das erfährt man nicht, wenn man eine E-Gitarre kauft, das lernt man nur, wenn man sie selber baut.

07.10.2014

Die belgische Kleinstadt Dinant gedenkt ihrer Opfer im Jahr 1914 und kommt mit ihren Besuchern aus Marburg ins Gespräch.

20.08.2014
Marburg 100 Jahre Erster Weltkrieg - Heimatfront: "Eine Welt ohne Männer"

Die Veranstaltung der Marburger Lichtspiele am 30. Juni 1916 klingt wie die Beschreibung des Alltag während des Ersten Weltkrieges in der Stadt: Aufgeführt wird ein"Schwank in 4 Akten" mit dem Titel "Eine Welt ohne Männer".

15.08.2014
Anzeige