Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg So entwickelt sich der Nahverkehr
Marburg So entwickelt sich der Nahverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 22.08.2018
Bei den Stadtwerken ist die Modernisierung der Flotte samt Erdgas-Umstellung abgeschlossen. Quelle: Thorsten Richter / Archiv
Marburg

Die Seilbahn ist 
eine Vision geblieben, auch die Straßenbahn ist wohl Geschichte. Die Verkehrsprobleme der Gegenwart und 
nahen Zukunft, etwa die Anbindung der Lahnberge, wollen die Stadtwerke nach eigenen Angaben vor allem mit dem Einsatz von Elektro-­Hybrid-Bussen angehen.

Ganz im Sinne der 
E-Mobilität, vermeintlich umweltschonenderer Antriebstechnologien. Losung: saubere Luft statt Stickoxide im Zentrum der Universitätsstadt. Deshalb ist in den vergangenen Monaten die 
Busflotte auf Erdgasantrieb umgestellt wurde.

Immer mehr Fahrgäste, aber weniger gefahrene Kilometer: Die OP hat einige zentrale Stadtwerke-Daten zusammengestellt.

Und doch: Die Forderungsliste an die Verkehrsbetriebe speziell von Stadtverordneten aus dem linkspolitischen Lager ist seit Jahren lang: Einführung eines Kurzstrecken-Tarifs, Schnellbuslinien, engere Taktung und häufigeres Anfahren von Außenstadtteilen bis hin zu Gratis-ÖPNV oder Busfahrflatrate.

Die Stadtwerke, auch der Magistrat verweisen vor allem auf Fortschritte wie etwa die seit Jahren steigenden Fahrgastzahlen – doch diese, so halten Kritiker entgegen, seien vor allem dem anhaltenden Boom bei der Zahl der Studenten – die über das RMV-Semesterticket quasi gratis fahren – zu verdanken. Im gleichen Zeitraum sei die Zahl der gefahrenen Kilometer gesunken. Vor allem über aktuelle und künftig prognostizierte Rekorde bei den Gewerbesteuereinnahmen solle der ÖPNV ausgebaut werden.

von Björn Wisker