Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Preise für vier Grundschülerinnen
Marburg Preise für vier Grundschülerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 22.05.2014
Jennifer-Sue Gröschner (von links), Anna-Sophia Hofmann, Juliane Kwasny und Sarah Mengel hocken mit ihren Bildern und ihrer Lehrerin Tanja Dielmann auf der Schulwiese.Foto: Uwe Badouin
Marburg

Zwei Themen standen für Grundschulkinder unter der Fragestellung „Wie wollen wir leben in Europa?“ zur Auswahl: „Ein Tag für die Familie“ und „Ich zeig dir was, du zeigst mir was...“ Die 19 Kinder der Klasse malten ihre Vorstellungen. Insgesamt reichten mehr als 84000 Schülerinnen und Schüler aus 1125 Schulen mehr als 75000 Arbeiten ein.

Juliane Kwasny (10 Jahre), gehört mit ihrem Bild „Familienwanderung“ zu den 630 Bundespreisträgern. Landespreise gewannen Sarah Mengel (9) mit einem Bild vom Weihnachtsmarkt und Anna-Sophia Hofmann (10) mit dem Bild eines Zoobesuchs, Jennifer-Sue Gröschner (9) gewann einen Anerkennungspreis mit ihrem Italienbild. Die Kinder sollten in dem von der „Europäischen Bewegung Deutschland“ initiierten Wettbewerb mit ihren Möglichkeiten Vereinbarkeit von Familie und Beruf darstellen. Die vier Preisträgerinnen sind jetzt doch ein „bisschen stolz“. Die Preise bekommen sie später, nur Juliane weiß schon, dass sie einen Kugelschreiber mit dem Schriftzug von Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält.

von Uwe Badouin

Manuel und Willi Weitzel haben Flüchtlingskinder an der syrischen Grenze besucht und ihre Spendenmission erfüllt. In welcher Armut Flüchtlinge in der Türkei leben, haben sie unter anderem bei einem Hausbesuch erlebt: Die achtköpfige Familie teilt sich zwei Zimmer. Die Kinder müssen zudem arbeiten.

20.05.2014

Wie oft hatten Willi und Manuel Weitzel sich auf ihrer Reise gefragt, was sie im Flüchtlingslager erwarten würde. Was sie tatsächlich erlebten, stimmt die Brüder nachdenklich und demütig

12.05.2014
Landkreis Willi will helfen - Der Laster steht bereit

Am Freitagnachmittag kam es auf der ehemaligen US-Army-Base in Gießen zu einem konspirativen Treffen.

04.05.2014