Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Carsharing in Marburg wächst immer weiter
Marburg Carsharing in Marburg wächst immer weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.02.2019
Symbolfoto: Carsharing in Marburg wird offenbar immer beliebter.  Quelle: Martin Schutt
Marburg

Im abgelaufenen Jahr waren durchschnittlich 14,5 scouter-Autos mit Marburger Kunden unterwegs. Rund um die Uhr an allen 365 Tagen. Würde man diese Fahrten auf Privatautos verteilen, die statistisch gesehen weniger als 60 Minuten am Tag fahren, bräuchte man dafür ca. 350 Autos, die den städtischen Raum 23 Stunden am Tag verstopfen würden. scouter schafft dieselbe Verkehrsleistung mit 45 Autos.

„Das ist eine der Leistungen des Carsharing: Unsere Autos verbrauchen zwar nicht weniger Energie pro Kilometer und sind nicht unbedingt leiser, sauberer oder schöner als andere, aber Sie brauchen, gemessen am Fahrtvolumen, nur ein Achtel des Platzes auf den Straßen und Parkflächen und auch nur ein Achtel der Ressourcen zur Herstellung.“

Weil immer mehr Städte diesen Effekt erkennen, werden den Carsharing-Anbietern immer häufiger dort Stellplätze entgeltlich zur Verfügung gestellt, wo ohne städtische Hilfe nichts zu finden wäre. Das Carsharing-Gesetz von 2017 erleichtert dies immens, denn es zeigt den rechtlichen Weg zu öffentlichen Carsharing-Stationen auf. Auch die Stadt Marburg hat jetzt einen ersten Schritt gemacht – in Cappel findet sich ein scouter-Fahrzeug im Straßenraum direkt an der neu gestalteten Marburger Straße unübersehbar in bester Lage.