Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Podium für Kurzdramen

Theater GegenStand Podium für Kurzdramen

Das Marburger Theater GegenStand präsentiert seinen inzwischen 8. Kurzdramenwettbewerb. Premiere ist am kommenden Donnerstag, 1. Dezember, in der Waggonhalle.

Voriger Artikel
CDU will mehr Geld für saubere Straßen
Nächster Artikel
Eine neue Marke kommt ins Milchregal

Rola Kramer (von oben), Anna Dassler, Mareike Dobewall und Franziska Lüdtke haben das Festival organisiert.

Quelle: Uwe Badouin

Marburg. Knapp 50 Bewerbungen von Autoren aus ganz Deutschland gingen diesmal bei Theater GegenStand ein, erklärte gestern GegenStand-Sprecherin Inga Berlin.   Die fünfköpfige Jury einigte sich auf vier Dramen, die in der Waggonhalle uraufgeführt werden: „Druck“ von Thomas Paulmann, „Nach der Erleuchung“ von Nadja Wieser, „Blindenschrift“ von Lars Popp und „Theater der Zumutung“ von Martin Esters.

Der Marburger Esters hat es damit bereits zum zweiten Mal hintereinander ins Finale geschafft.

Reichtum können die Autoren, die sich beim Kurzdramenwettbewerb des stets klammen freien Marburger Theaters bewerben, nicht erwarten. Lohn der Sieger ist die Uraufführung der Stücke, die – so die Vorgabe – innerhalb von maximal 30 Minuten mit überschaubarem Aufwand in Szene zu setzen sind.

Zu der Premiere werden erstmals in der Geschichte des Kurzdramenwettbewerbs alle vier Autoren erwartet, erstmals gibt es aufgrund höherer Zuschüsse des Landes und höherer Sponsorenmittel sogar 100 Euro Preisgeld, betont Inga Berlin.

Das Theater GegenStand hat sich viel Mühe mit der Organisation gegeben: Die künstlerische Leitung mit Franziska Lüdtke, Rola Kramer, Lars Parschold (alle aus Marburg) sowie Anna Dassler aus Braunschweig und Mareike Dobewall aus Oslo  haben ein viertägiges Theaterfestival organisiert.

Premiere ist am Donnerstag, 1. Dezember, um 20 Uhr in der Waggonhalle. Weitere Aufführungen sind am 2., 3. und 4. Dezember jeweils um 20 Uhr.

von Uwe Badouin

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel