Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Petticoats und Chromjuwelen

Golden Oldies Petticoats und Chromjuwelen

Vom 29. bis 31. Juli finden in Wettenberg bei Gießen zum 22. mal die Golden Oldies statt. 50 Bands auf neun Bühnen unterhalten zehntausende Besucher.

Voriger Artikel
Mit Wasser und Schaum gegen die Flammen
Nächster Artikel
Schlag mit der Bierflasche

Petticoats und Autoklassiker prägen neben Musik der 50er und 60er jahre die Golden Oldies im Wettenberger Stadtteil Krofdorf. „Deutschlands schönste Oldiefete“, so die Veranstalter, findet am Wochenende statt.

Quelle: Privat

Wettenberg. Seit 22 Jahren wird das hessische Kleinstädtchen Wettenberg für drei Tage zum Mekka von Oldiefans aus ganz Deutschland. Im vergangenen Jahr lockten die „Golden Oldies“ immerhin rund 70 000 Besucher an. Bei gutem Wetter werden es in diesem Jahr ähnliche viele Zuschauer werden, die vom 29. bis 31. Juli auf neun Bühnen 50 Bands erleben können.

Zudem sind rund 1.000 Oldtimer zu bestaunen, die die Zeitreise in die 50er und 60er Jahre perfekt machen. Dort trifft sich die „Bundesliga der Oldiemusik“. Aus rund 900 Bewerbungen wurden 50 Bands ausgewählt, die den Festivalgästen insgesamt 150 Stunden Musikprogramm bieten. Rock’n’Roll und Beat sind ebenso zu hören, wie Rockabilly und Blues. Zahlreiche Aktionen, Ausstellungen und Wettbewerbe runden das Festival ab.

Über 100 Aussteller präsentieren auf dem 50er-Markt Originalware der sogenannten „Wirtschaftswunderzeit“. Der deutsche Petticoat-Wettbewerb wird von RTL-Radio präsentiert. Eine Jury aus Modemachern, Fotografen, Tanzlehrern wählt am Sonntag zum 18. Mal die deutsche „Miss Petticoat“. Am Samstag und Sonntag findet der automobile Höhepunkt statt: Die große Ausstellung der Klassikfahrzeuge.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel