Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Oldiefans auf dem Nostalgietrip

Wettenberg Oldiefans auf dem Nostalgietrip

Kühle Temperaturen an den ersten beiden Tagen und einige Regentropfen taten der Begeisterung der aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland angereisten Gäste keinen Abbruch.

Voriger Artikel
Transsylvanien auf den Lahnbergen
Nächster Artikel
Zeigt her eure Tattoos...

Auch „The Elvis Experience“ ließen den Sound des King wieder aufleben. Selbst wenn nur wenig Platz vor der Bühne blieb, tanzten die Besucher Rock ’n’ Roll mit Hebefiguren.

Quelle: Schubert

Wettenberg. Zwar hatten sich viele Petticoat-Trägerinnen eine wärmende Jacke übergezogen, aber vor den neun Bühnen, auf denen bei den 22. Golden Oldies 52 Bands in drei Tagen etwa 150 Stunden lang Musik vor allem der 1950er und 1960er Jahre spielten, herrschte immer viel Bewegung.

Aus unserem Landkreis traten die „Boptown Cats“, die Gewinner von „Hessen rockt 2010“ aus Lahntal, und „Claptomanie“ aus Marburg auf. Menschen aller Altergruppen tanzten Rock ’n’ Roll, oft bewundert und beklatscht von den Zuschauern.

Bei manchen Paaren schien er als wahrer Jungbrunnen zu wirken, man konnte nur staunen über die Fitness und Gelenkigkeit, die einige an den Tag legten, die sicher schon zu Wirtschaftswunderzeiten über Tanzflächen gefegt sind.

Petticoats und Oldtimer faszinieren Zehntausende bei den 22. Golden Oldies in Wettenberg-Krofdorf.

Zur Bildergalerie

Bis in die Nacht hinein drängten sich die Menschen um die Bühnen und feierten die oft hervorragenden und mitreißenden Darbietungen der Musikbands mit viel Beifall. Auch die Freunde der Fahrzeugtechnik vergangener Tage kamen wieder voll auf ihre Kosten. Etwa 1.500 Oldtimerfahrzeuge waren zu sehen und manchmal auch zu hören beim Defilee auf der Hauptstraße.

Nicht immer waren es brüllende V8-Motoren und langflossige Cadillacs, die im Mittelpunkt standen. Die BMW-Isetta aus dem Polizei-Oldtimermuseum Marburg, das mit vier Fahrzeugen vertreten war, war ein äußerst beliebtes Fotomotiv.

Und Hubert Löhers aus Geseke, der nach zweijähriger Restaurierungsarbeit seine Isetta, Baujahr 1960 mit 13 PS, erstmals bei den Golden Oldies präsentierte, hatte kaum die Tür geöffnet, als auch schon junge Damen für eine Spazierfahrt in dem knuddeligen Fahrzeug anstanden.

von Manfred Schubert

Mehr lesen Sie am Montag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel