Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Eine Reise zur großen Liebe

OP-Lesesommer Eine Reise zur großen Liebe

Diesmal stellen wir Ihnen den Roman „Liebe findet uns“ von J.P. Monninger kurz vor.

Voriger Artikel
Einmal Sackpfeife und zurück
Nächster Artikel
Überwältigende Bilderwelten
Quelle: Ullstein

Jack ist die erste ganz große Liebe für die junge Heather: Sie trifft ihn auf einer Europareise. Erst ist sie gar nicht von ihm begeistert, doch dann trifft sie die Liebe mit aller Macht, und sie setzt ihre Reise mit ihm zusammen fort.

Jack folgt mit ihr zusammen den Stationen eines Reisetagebuches, das sein Großvater geschrieben hat, und zusammen mit ihm erlebt Heather einen ganz neuen Blick auf die Welt. Sie ist überzeugt, die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben, doch dann verschwindet Jack. Heather kann nicht ruhen, bis sie den Grund herausgefunden hat. Eine gefühlvolle Liebesgeschichte ohne Happy End – oder doch?

von Heike Döhn

Leseprobe

„Hör mal“, sagte Jack mit tiefer Stimme und so leise, dass nur ich ihn hören konnte. „Ich hab eine Idee. Wenn wir aus dem Zug steigen und von unten kommt eine große Dampfwolke, du weißt schon, wie in einem alten Film, dann sollten wir uns auf dem Bahnsteig das erste Mal küssen. Wir haben doch sicher beide schon darüber nachgedacht, also lass uns die Chance nicht verpassen.“ Ich musste grinsen. Die Reisenden vor mir setzen sich in Bewegung. Ohne mich umzudrehen, rückte ich langsam weiter. Mein Hals leuchtete purpurrot.

  • J.P. Monninger: „Liebe findet uns“, Ullstein, 416 Seiten, 9,99 Euro.
Voriger Artikel
Nächster Artikel