Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Wenn die Liebe furchtbar wehtut

OP-Lesesommer Wenn die Liebe furchtbar wehtut

Diesmal stellen wir Ihnen den Roman „Einmal Liebeskummer mit scharfer Soße“ von Begona Oro kurz vor.

Voriger Artikel
Es ist nicht leicht, ein Held zu sein
Nächster Artikel
Ärzte bekommen Hilfe im Schilder-Streit
Quelle: dtv

Clara ist verliebt. Und wer meint, dass diese Gefühle bei einem jungen Mädchen noch nicht ernst sind, der täuscht sich gewaltig. Deshalb leidet Clara auch sehr, als Lucas sie abweist. Und macht sich viele Gedanken über den Sinn des Lebens und was bleibt, wenn man einmal gehen muss. Nach und nach merkt Clara, dass der stille, dunkle Unai, der so ganz anders ist als ­Lucas, etwas in ihr auslöst.

Eine ganz und gar unalberne, leichtfüßig erzählte Geschichte, die jungen Mädchen gefallen wird, die man aber auch als Erwachsener sehr gut lesen kann – und sei es nur, um sich daran zu erinnern, wie sich die erste Liebe angefühlt hat.

von Heike Döhn

Leseprobe

Zu Beginn dieser Geschichte­ gibt es ein Mädchen (mich) namens Clara Luján Garza und einen Jungen namens Lucas Falcón. Zu Beginn dieser Geschichte ist Clara dämlich. Lucas … Lucas steht direkt hinter dem Wort „dämlich“, aber Lucas ist nicht dämlich. Lucas ist … Nein, nein, nein. Ich will ihn beschreiben und in meinem Kopf taucht sein Gesicht auf; ich sehe, wie er die Mundwinkel ganz langsam verzieht und schon wieder drauf und dran ist, es zu tun, und … Er hat es getan. Er hat gelächelt.

  • Begona Oro: „Einmal Liebeskummer mit scharfer Soße“, dtv, 304 Seiten, 12,95 Euro.
Voriger Artikel
Nächster Artikel