Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
OP-Leser treffen Nora Tschirner

Marburg Meet & Greet OP-Leser treffen Nora Tschirner

Eine Provinztochter bricht aus ihrem langweiligen Leben aus. 50 Kilo Kokain und die Untreue ihres Freundes helfen ihr dabei.  „Offroad“ ist ein  Mix aus Roadmovie, Komödie und Parodie.

Voriger Artikel
Sprachatlas-Bau soll Dezember 2014 stehen
Nächster Artikel
„Schlaf der Geige“ bei Gedenkfeier in Berlin

Meike Pelzer (Nora Tschirner) und Salim (Elyas M‘Barek) kommen sich näher.

Quelle: Paramount

Marburg. Nora Tschirner und ihre Schauspielkollegen kommen zur Premiere des Films ins Cineplex, geben auf dem roten Teppich Autogramme und treffen die Gewinner des Meet & Greet der OP.

50 Kilogramm Kokain und eine wilde Sexszene des eigenen Freundes mit der besten Freundin in der Gartenlaube können einen schon mal aus der Bahn werfen. Das gilt nicht nur für Landeier wie Meike Pelzer (Nora Tschirner) in „Offroad“.

Die hatte ihr Ziel eigentlich klar vor Augen: Die Übernahme des elterlichen Betriebes und die Hochzeit mit dem angehenden Anwalt Philip (Max von Pufendorf). Doch ganz will sie sich der Spießigkeit noch nicht ergeben und ersteigert immerhin einen völlig heruntergekommenen Monsterjeep vom Zoll. Denn sie träumt von einem Trip durch die Sahara.

Diesem Traum ist sie plötzlich näher, als sie es sich in ihrem Leben zwischen Schützenverein, elterlichem Gartenzubehörbetrieb und Ehemann in spe jemals vorstellen konnte. Denn nach der Ernüchterung über Philip ist ihr klar, dass sie nun endlich ausbrechen muss – undsieht ihre Chance ausgerechnet im Drogendeal.

Das alles klingt schwer nach einem mäßig unterhaltenden Fernsehfilm. Und tatsächlich: Selbst wer darüber hinweg sieht, dass ausgerechnet der Zoll die Ladung an Koks in dem Proll-Wagen übersehen hat, kann die vielen Klischees, die darauf folgen, dann doch nicht mehr ignorieren.

„Offroad“ läuft ab 12. Januar im Kino. Im Marburger Cineplex sind am 13. Januar die Darsteller Nora Tschirner, Elyas M‘Barek, Thomas Fränzeln und Stefan Rudolf zu Gast. Sie werden vor der  Vorstellung um 18 Uhr  auf die Bühne kommen.

Zuvor stehen sie für OP-Leser für ein Meet & Greet zur Verfügung. Die OP verlost dreimal je zwei Karten für das Meet & Greet und zusätzlich zehn mal je zwei Tickets für die 18 Uhr-Vorstellung.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schickt bis Sonntag, 8. Januar, eine E-Mail mit dem Stichwort „Offroad“ an kultur@op-marburg.de.

von Britta Schmeis

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitagabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel