Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Spies will mehr Mittel für ÖPNV
Marburg Spies will mehr Mittel für ÖPNV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 12.09.2018
Marburgs OB Dr. Thomas Spies plant Neuerungen im Öffentlichen Personennahverkehr. Quelle: Thorsten Richter / Archiv
Marburg

Der Magistrat der Stadt Marburg geht davon aus, dass die Ausweitung der Nahverkehrsangebote der Stadtwerke im kommenden Jahr rund 800.000 Euro kosten wird. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies (SPD) will die notwendigen Mittel für den Haushalt 2019 beantragen, teilte die Pressestelle der Stadt auf Anfrage der OP mit.

Die Mehrkosten für dieses Jahr können wohl weitgehend aus Haushaltsansätzen des Fachbereichs Zentrale Dienste bestritten werden. Schon ab kommenden Monat soll ein kostenloser Shuttle-Verkehr vom Krekel bis zum Messeplatz eingerichtet werden. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 werden außerdem die westlichen Stadtteile besser angebunden und eine Direktverbindung vom Richtsberg auf die Lahnberge eingerichtet.

Rund 100.000 Euro kostet die Stadt außerdem das Vorhaben, künftig alle Bustickets im Stadtgebiet für den gleichen Preis anzubieten. Davon sollen die Bewohner der Außenstadtteile profitieren.

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie hier (für OP-Abonnenten nach Anmeldung kostenfrei).