Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Olympia legt Uniklinikum lahm
Marburg Olympia legt Uniklinikum lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 11.03.2018
Mehr als 100 Mitarbeiter haben am Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) gleichzeitig die Olympia-Übertragung auf ihren Dienst-Rechnern geschaut und damit das Netz zum Zusammenbruch gebracht. Quelle: Archivfoto
Marburg

Wie die Gießener Allgemeine berichtet, konnten Röntgenbilder nicht mehr versendet werden, Videokonferenzen kamen nicht zustande und Partnerkliniken waren nicht erreichbar. Betroffen sei sowohl der medizinische Bereich als auch die Verwaltung – und zwar in der gesamten Rhön-Klinikum AG. Nach eindringlicher Suche fand die IT-Security die Ursache. Sie stellte bei Messungen fest, dass etliche Mitarbeiter – mehr als 100 – sich am Dienst-PC die Übertragung der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang angesehen hatten.

Deshalb war das Netz zusammengebrochen. Der Konzern hat die Mitarbeiter inzwischen schriftlich darüber informiert, dass die Internetnutzung im Dienst für private Zwecke verboten ist. UKGM-Pressesprecher Frank Steibli bestätigte auf OP-Anfrage den Bericht. Es habe jedoch zu zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung für das Wohl der Patienten bestanden.