Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Feuer im Pappelweg - Brandstiftung?
Marburg Feuer im Pappelweg - Brandstiftung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 05.11.2018
Symbolbild: Dreimal musste die Feuerwehr ausrücken. Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Im Pappelweg in der Marbach brannte es am Samstag, 3. November, gegen 21 Uhr. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Laut Polizei geriet nach den ersten Ermittlungen aus noch
unbekannten Gründen eine von drei Abfalltonnen in Brand. Das Feuer griff zunächst auf die beiden anderen Behälter über. Dann zog es den angrenzenden 'Geräteschuppen und einen in unmittelbarer Nähe an der Straße geparkten Pkw in Mitleidenschaft. Ein Nachbar hatte den Feuerschein bemerkt und reagiert. Eine Selbstentzündung oder eine technische Ursache als Grund für das Feuer schließt die Polizei eher aus. Stattdessen geht sie von vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung aus.

Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Wer hat in den Abendstunden im Pappelweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0 64 21 / 40 60 entgegen genommen.

Rauchmelder schlug Alarm

Zeugen sucht die Polizei auch in einem weiteren Fall: Am Sonntag, 4. November, um kurz nach 10 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei zur Schutzhütte an die Kirchspitze aus. Dort glühte es auf einer knapp einen Quadratmeter
großen Fläche. Die Feuerwehr löschte dieses Glutnest bevor ein größerer Schaden entstand. Die Polizei vermutet Überreste eines nicht gänzlich abgelöschten Lagerfeuers.

Ebenfalls am Sonntag, gegen 21.20 Uhr schlug ein Rauchmelder in einem Zimmer in einem Mehrparteienhaus in der Friederich-Ebert-Straße Alarm. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot aus, da die Lage und der Hintergrund
der Alarmauslösung noch völlig unklar waren. Das Zimmer, aus dem die Rauchentwicklung kam, war leer. Ursache war offenbar ein technischer Defekt eines elektronischen Geräts. Der Schaden liegt laut Polizei nach ersten Schätzungen bei zirka 2.500 Euro.