Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Musikalische Weihnacht mit vielen Stars

Weihnachtskonzert Musikalische Weihnacht mit vielen Stars

Ein Weltstar gab ein Gastspiel in Marburg: Eva Lind, die Star-Sopranistin aus Wien, sorgte beim großen hr4-Weihnachtskonzert am Samstag in der Marburger Stadthalle für den musikalischen Höhepunkt.

Voriger Artikel
Ein festliches Werk mit Frische präsentiert
Nächster Artikel
Glatteis: 17 Mal kracht es im Landkreis

Der Kinderchor Gießen präsentierte nicht nur musikalisch, sondern auch optisch, was „In der Weihnachtsbäckerei“ passiert.

Quelle: Herbert Lenz

Marburg. Sie war wieder ausverkauft, die fünfte Auflage des hr4-Weihnachtskonzertes in Marburg. 980 Besucher wollten die Festtagsatmosphäre vor winterlicher Kulisse erleben. Der Volksmusiksender präsentierte ein erstklassiges Aufgebot an Künstlern, die mit festlicher, fröhlicher und besinnlicher Musik begeisterten.

Als Star des Abends trat die Sopranistin Eva Lind auf: In einem roten Abendkleid beeindruckte die gebürtige Wienerin durch ihre Ausstrahlung – aber besonders durch ihre Stimme. Seit ihrem sensationellen Debüt mit 19 Jahren als „Königin der Nacht“ an der Wiener Staatsoper beweist Lind ihr Weltformat an der Seite von Topstars wie Jose Carreras oder Placido Domingo und unter Star-Dirigenten wie Lord Yehudi Menuhin oder Kurt Masur. In Marburg präsentierte sie ihren begeisterten Fans neben einem Weihnachts-Medley mit Titeln wie „Alle Jahre wieder“, „Leise rieselt der Schnee“, oder „Fröhliche Weihnacht“ auch Stücke wie „Let the bright Seraphim“. Dabei wurde sie von Wolfgang Huhn auf der Trompete begleitet.

Als Soloharfenistin brachte Katja Holler alpenländische Atmosphäre nach Marburg. Viel Applaus erhielt sie für „Gegrüßet seist du Maria“, oder „Die Quelle“. Verdienten Beifall erhielt auch der Kinderchor des Stadttheaters Gießen unter der Leitung von Martin Gärtner. Der Chor sang unter anderem die mexikanischen Weihnachtsslieder „A la pueta del Cielo“, „El Senor nacio de Navidad“ und „Gloria a Dios en las Alturas“ und außerdem den Klassiker „In der Weihnachtsbäckerei“. Die Philharmonic Stars begeisterten mit „Adagio in C-Moll“ von Wolfgang Amadeus Mozart, dem „Winter“ aus den Vier Jahreszeiten von Vivaldi, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ oder „Rudolph, the red nosed reindeer“.

Begleitet wurden alle Künstler vom Johann-Strauß-Orchester unter der Leitung von Stefan Ottersbach.

von Herbert Lenz

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg