Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Musik trifft Malerei bei Passionskonzert
Marburg Musik trifft Malerei bei Passionskonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 08.04.2014
Die Kantorei Marburger Land führt unter der Leitung von Bezirkskantorin erstmals in der Region die Passion von Heinrich von Herzogenberg auf.Archivfoto
Cölbe

Heinrich von Herzogenberg lebte von 1843 bis 1900, er wurde in Graz geboren, lebte und wirkte in München, Dresden, Leipzig und Berlin. Die enge Freundschaft mit Johannes Brahms beeinflusste auch seine Kompositionen.

Die beiden Teile des Werks wurden 1893 ursprünglich komponiert für die Gottesdienste am Gründonnerstag und Karfreitag. Der Text stammt aus dem Johannesevangelium, aus Psalmworten und Choralstrophen. In seiner Wirkung ist das Oratorium durchaus mit einer der Passionsvertonungen von Johann Sebastian Bach zu vergleichen.

Herzogenbergs „Passion“ war lange verschollen und wurde erst 1987 veröffentlicht. Im Marburger Raum wird sie mit dem Cölber Konzert zum ersten Mal aufgeführt.

Die Marburger Künstlerin Ursula Frohwein-Charissé, von der auch der „Schöpfungszyklus“ stammt, der in den Sommermonaten in der Cölber Kirche ausgestellt ist, hat die Musik der „Passion“ zum Anlass genommen und einen Zyklus von drei Bildern dazu gemalt. Die drei Bilder der Trilogie beziehen sich auf das Passionsgeschehen am Gründonnerstag und Karfreitag. Sie werden während der Aufführung ausgestellt. Im Konzert wird so durch Musik und Malerei das Geschehen der Karwoche interpretiert. Ausführende sind neben der Kantorei Marburger Land das „Marburger Oktett“, das Kammerorchester Marburg, Simon Buser, Harmonium und Peter Groß, Orgel. Die Leitung hat Bezirkskantorin Christiane Kessler.

Eintrittskarten gibt es bei „Scale Car“, Alte Dorfstraße 6 in Cölbe, Restkarten an der Abendkasse.

Den Tod immer vor Augen, will sie das Leben spüren. Mehr denn je. Die Marburger Studentin und Bestseller-Autorin Maria Langstroff (Chronologie) hat eine Reise in ihre (Uni)Vergangenheit gewagt und bekennt: "Ich habe Angst vor der Zukunft."

10.11.2017

Ein Leben für die Leidenschaft: Der 35-jährige Anthony Mackenzie aus Marburg besitzt Tausende Kartenexemplare von US-Sportlern, alle Motive sind originalverpackt. "Nur so behalten sie ihren Wert", sagt er.

10.01.2014
Marburg OP-Serie: Das schaffe ich - 52 Kilo abgespeckt

Seit dem Sommer 2012 hat Martina Gücker einiges weggeschafft: Rund 15 Säcke Altkleidung, 52 Kilogramm Körpergewicht und fast 1000 Jogging-Kilometer.

14.11.2013
Anzeige