Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Motivierte Talente fahren nach Gießen

Musikschule Marburg Motivierte Talente fahren nach Gießen

Die Musikschule Marburg schickt am Wochenende sieben Kandidaten in den Regionalwettbewerb Mittelhessen „Jugend musiziert“ nach Gießen. In einem Konzert waren die Beiträge bereits am Freitag zu hören.

Voriger Artikel
Der Rathausgockel spricht Twitter
Nächster Artikel
Interesse an Heimat als bedrohter Art

Florian Henseling (16) tritt in der erstmals zugelassenen Kategorie Pop-Gesang sowie im Bereich Klassik an.

Quelle: Manfred Schubert

Marburg. Erstmals wird in diesem Jahr im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“, der sich allmählich auch der populären Musik öffnet, die Sparte „Pop-Gesang“ vertreten sein. Gleich zwei Jugendliche, die an der Musikschule Marburg Gesangsunterricht erhalten, werden in diesem Bereich antreten.

Die 15-jährige Silva Kutsch eröffnete am Freitagabend im Saal der Musikschule das mit „Auftakt“ betitelte Konzert, dass nach der bis zu einjährigen Vorbereitungsphase auf den Wettbewerb den sieben Teilnehmern die Gelegenheit bieten sollte, sich vor größerem Publikum zu präsentieren. 80 Zuhörer erlebten eine junge Sängerin mit starker Bühnenpräsenz, die zunächst drei eher lyrische Popsongs wie Beautiful von Linda Perry oder den Shoop-Shoop-Song von Rudy Clark. Rockiger und noch emotionaler klang ihre Eigenkomposition A Part Of My Soul, begleitet wurde Kutsch bei ihrem Auftritt, der viel Applaus erhielt, von Jochen Mink am Klavier.

Als wahres Multitalent entpuppte sich der 16-jährige Florian Henseling, der sowohl im Klassik-Bereich als auch mit Pop-Gesang antreten wird. Mit seiner angenehmen und wandlungsfähigen Stimme interpretierte er fünf Stücke, bei denen er sich abwechselnd auf der Gitarre und am Klavier begleitete.

von Manfred Schubert

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg