Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Michael Bully Herbig setzt auf Romantik
Marburg Michael Bully Herbig setzt auf Romantik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 17.12.2013
Schutzengel Buddy (Michael Bully Herbig) hat jede Menge Stress.Foto: Warner Bros. Quelle: Marco Nagel
Marburg

Jetzt wechselt der Komiker ins romantische Fach: „Buddy“ heißt sein neuer Film, der am 1. Weihnachtsfeiertag in die deutschen Kinos kommt.

Die OP präsentiert die romantische Fantasy-Komödie gemeinsam mit dem Cineplex bereits am Mittwoch, 18. Dezember, ab 20 Uhr in einer Vorpremiere.

Im Mittelpunkt steht der nervige Draufgänger Eddie (Alexander Fehling). Eigentlich geht es ihm richtig gut: Der Partylöwe hat jede Menge Geld, tolle Autos und Frauen. Dummerweise sind ihm Partys wichtiger ist als die Firma seines verstorbenen Vaters. Bald sinken die Umsätze genauso rasant wie sein Image.

Doch Eddie hat einen Schutzengel: Buddy, gespielt von Michael „Bully“ Herbig. Doch mit Buddy fangen Eddies Probleme erst richtig an. Denn nur er kann Buddy sehen.

Mit dem Gutschein erhalten Sie ermäßigten Eintritt zur OP-Vorpremiere. Beim OP-Filmtest können Sie zudem Kinokarten gewinnen. Teilnahmekarten gibt es im Cineplex. Sie müssen dort ausgefüllt und abgegeben werden.

Marburg OP-Serie: Das schaffe ich - 52 Kilo abgespeckt

Seit dem Sommer 2012 hat Martina Gücker einiges weggeschafft: Rund 15 Säcke Altkleidung, 52 Kilogramm Körpergewicht und fast 1000 Jogging-Kilometer.

14.11.2013

In die Ferne schweifen - das haben ihre Augen fast verlernt. Seit vier Jahren sieht sie die immer selbe Umgebung - ihr Zimmer in einem Gießener Pflegeheim. Jetzt hat sich Maria Langstroff einen Traum erfüllt: ein letztes Mal das Meer sehen. Koste es, was es wolle. Und wenn es ihr Leben ist.

08.11.2013
Marburg Richtsberg-Serie, Teil 7 - Der Stadtteil erwacht zum Leben

Busverbindungen, Kindergärten und Schulen, die wichtigsten Dienstleistungen des täglichen Bedarfs - die Anfangsschwierigkeiten am Richtsberg werden zwar überwunden, aber noch immer herrscht Mangel und aktive Bürger wollen mehr.

25.10.2013