Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Meryl Streep ist „Die eiserne Lady“

Kino Meryl Streep ist „Die eiserne Lady“

Die echte Margaret Thatcher tritt kaum noch öffentlich auf. Die frühere britische Premierministerin leidet unter Demenz und lebt zurückgezogen.

Voriger Artikel
Literarisches Gipfeltreffen ehrt Grimms
Nächster Artikel
Asiens ganze Vielfalt in den heimischen Kirchen

Oscarpreisträgerin Meryl Streep schlüpft in die Rolle der eisernen Lady Maggie Thatcher. Der Film brachte ihr die 17. Oscarnominierung ein.

Quelle: Concorde

Marburg. Von diesem aktuellen Zustand aus setzt der Spielfim „Die Eiserne Lady“ von Phyllida Lloyd an. Er zeigt in Rückblicken den Aufstieg der englischen Kaufmannstochter in der Männerwelt der konservativen britischen Tory-Partei. Dabei spielen auch die wichtigen Ereignisse aus ihrer Regierungszeit – ihr Kampf gegen die Gewerkschaften, der Falklandkrieg – eine Rolle.

All das stellt Meryl Streep mit so viel Einfühlungsvermögen dar, dass sie mit einem Golden Globe und einer Oscar-Nominierung belohnt wurde.

Die OP präsentiert den Film, der ein Stück englischer und europäischer Geschichte dokumentiert,  am Sonntag ab 11.30 Uhr im Cineplex als OP-Sektmatinee.

Mit dem Gutschein erhalten Sie ermäßigten Eintritt. Beim OP-Filmtest können Sie zudem Kinokarten gewinnen.

Teilnahmekarten gibt es im Cineplex.

Voriger Artikel
Nächster Artikel