Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Martin Suter kommt nach Marburg

Lesung Martin Suter kommt nach Marburg

Martin Suter ist ein kluger Mann und als Schriftsteller ein guter Handwerker, beides beweist er einmal mehr in seinem neuen Roman „Der Koch“. Am Mittwoch, 17. März, liest er in Marburg.

Voriger Artikel
Krebsärzte beraten Anrufer
Nächster Artikel
Urkunde und Dank für Lebensretter

Der Bestsellerautor Martin Suter liest am Mittwoch in Marburg in der Alten Aula.

Quelle: Digenes

Marburg. Maravan ist Tamile aus Sri Lanka, ein Asylbewerber in der Schweiz, der leidenschaftlich gerne und gut kocht. Er jobbt in einem Szene-Lokal, in dem die Schweizer Großfinanz verkehrt. Maravan kocht ein mehrgängiges Gericht, das so erotisch wirkt, dass die beiden nach dem Essen in der Kiste landen. Das funktioniert bei seiner schönen Kollegin Andrea überraschend gut, obwohl sie lesbisch ist.

Als Maravan und die schöne Kellnerin Andrea gefeuert werden, machen sie sich selbstständig mit ihrem „Love Food“. Eine Therapeutin schickt ihnen Paare zum Bekochen. Maravan ist der Gute in dem Spiel, größer als üblich, edel von Gemüt. Diesen Edelmut und seine traditionellen Ansichten legt er langsam aber sicher ab, schließlich geht es um das Leben seiner Tante, von der er das ayurvedische Kochen gelernt hat, und seinen Neffen, der möglicherweise von den Tamil-Tigers angeworben wurde.

Martin Suter kommt auf Einladung der Universitätsbibliothek und der Universitätsbuchhandlung Elwert nach Marburg. Die Lesung beginnt am kommenden Mittwoch, 17. März, um 20 Uhr in der Alten Aula. Karten gibt es im Vorverkauf bei Elwert für 10, ermäßigt 8 Euro.

von Christine Krauskopf

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg