Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Parlament ist gegen das Treffen Neu-Rechter
Marburg Parlament ist gegen das Treffen Neu-Rechter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 24.11.2018
Im September beteiligten sich 7500 Menschen in Marburg an der Demo #wirsindmehr. Quelle: Tobias Hirsch / Archiv
Marburg

Die Parlamentarier rufen zur Teilnahme an der Demo vor dem Erwin-Piscator-Haus diesen Samstagmittag auf. Die Universitätsstadt sei eine „tolerante und weltoffene Stadt, die demokratischen und humanistischen Prinzipien verpflichtet“ sei, heißt es in dem Parlamentsbeschluss.

Es gelte, sich in der Tradition von Anti-Rechts-Demos wie „Wir sind mehr“ mit tausenden Teilnehmern gegen rechtsextremes Gedankengut zu stellen.

Die Stadt habe sich für die „Elite der Neuen Rechten“ als „Hotspot“ herausgebildet, heißt es in der Antragsbegründung. Das „Bündnis gegen Rechts“ hat zur Demo aufgerufen (wir berichteten).

Laut der Behörden ist im Innenstadtbereich während des Protestzugs und Kundgebungen mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Die Demonstration beginnt am Samstag ab 12 Uhr am Erwin-Piscator-Haus Marburg.

von Björn Wisker