Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Marburger Kinder gewinnen Filmpreis

Marburger Jugendbildungswerk Marburger Kinder gewinnen Filmpreis

In den Osterferien haben sechs Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren beim Marburger Jugendbildungswerk einen Film gedreht. Jetzt haben sie für „Die Bank“ einen Preis bekommen.

Voriger Artikel
Student erhält Preis für Ersti-Starthilfe
Nächster Artikel
Mausefalle schließt nach Jahrzehnten

Steven Seip (links) und Boris Apel spielen in dem preisgekrönten Kurzfilm „Die Bank“ zwei Bankräuber. Den Film drehten Marburger Kinder und Jugendliche.

Quelle: Visionale

Marburg. Seit Jahren bietet Anne Gladigau, Jugendbildungsreferentin bei der Stadt Marburg, im Jugendhaus Medienkurse an: „Videoclips selbst gemacht“ heißt eines der begehrten Kursangebote in den Oster- und in den Herbstferien.

Steven Seip, Boris Apel, Amrei Drude, Turlough O´Connor, Natalie Wohlkopf und Lukas Heuser haben jetzt mit ihrem Kurzfilm „Die Bank“ beim 23. Jugendmedienfestival „Visionale 2010“ in der Altersgruppe bis 14 Jahre den 1. Preis gewonnen.

Sechs Minuten dauert der Film über zwei noch gänzlich ungeübte Bankräuber, die über ihre eigene Ahnungslosigkeit und über eine Bankangestellte stolpern.

Die mit Medienprofis, Pädagogen und Filmemachern besetzte „Visionale“-Jury lobte die gute, sehr unterhaltsame Geschichte, den Einstieg, der „Lust auf mehr“ mache und die schauspielerische Leistung der Jugendlichen.

Die Gruppe hatte in den Osterferien von der Auswahl des Genres über das Drehbuch bis zu Schnitt und Vertonung alles selbst ausgedacht und umgesetzt, erklärt Gladigau. Mit Rat und Tat und technischem Equipment standen Ihnen Mitarbeiter des Jugendbildungswerks zur Seite. Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro und das „Silberne Filmband“ sollen Ansporn sein, weiterzumachen.

Visionale ist inzwischen das größte Festival für junge hessische Filmemacher. Eingereicht wurden in diesem Jahr 260 Beiträge. Jeweils drei Preise wurden in den Kategorien 0 bis 14 Jahre, 15 bis 19 Jahre, 20 bis 27 Jahre und Young Professionals vergeben.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel