Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Marburger Ebola-Impfstoff schützt Kongo
Marburg Marburger Ebola-Impfstoff schützt Kongo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 28.06.2018
Professor Stephan Becker, Leiter des Instituts für Virologie an der Philipps-Universität Marburg, war an der Entwicklung des im Kongo offenbar wirksamen Ebola-Impfstoffs beteiligt. Quelle: Tobias Hirsch
Marburg

Mehr als 3000 Menschen wurden laut Ärzte ohne Grenzen seit Mitte Mai in dem zentralafrikanischen Land mit dem Mittel aus Marburg geimpft. Und der Stoff namens „rVSV-ZEBOV“ scheint zu wirken: Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nun mitteilte, gilt die Ebola-Epidemie im Kongo, bei der es 38 Tote gab, seit dieser Woche als eingedämmt. Der Impfstoff ist während des Ebola-Ausbruchs in Westafrika zwischen 2014 und 2016 erforscht und zur Marktreife gebracht worden.

von Björn Wisker