Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Marburger räumt beim "Jackpot-Jäger" ab
Marburg Marburger räumt beim "Jackpot-Jäger" ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 23.04.2018
Arjan Subasic, Student der Kulturwissenschaften aus Marburg, hat mit seinem Team als "Jackpot-Jäger" gewonnen. Quelle: HR
Marburg

"Wie schwer war der größte Bembel, der je hergestellt wurde?", wollte Moderator Jens Pflüger zum Schluss von den Kandidaten wissen. Ein Bembel ist eine Keramik-Kanne mit dickem Bauch, die in Südhessen zum Ausschenken von Apfelwein dient. Das dreiköpfige Team musste das Gewicht der Kanne einordnen und entschied sich zunächst für den Platz zwischen zwanzig Bierkästen (200 Kilogramm) und einem Auto (1.400 Kilogramm) - leider falsch.

Dann war der Gegenspieler der drei Herausforderer, der sogenannte "Jackpot-Meister" der HR-Show, Dr. Thomas Kinne, an der Reihe und lag auch daneben. Nun tippte das Team richtig: Weniger als zwanzig Bierkästen, nämlich 279 Kilogramm, wie Moderator Pflüger dann aufklärte.

4.550 Euro gingen an das Team, das den Gewinn unter sich aufteilt. Damit erhält der Student der Kulturwissenschaften aus Marburg für seinen Einsatz rund 1.500 Euro. In der nächsten Woche sind dann wieder nur 1.000 Euro im Jackpot. In der ersten Sendung war es dem Team nicht gelungen, den Jackpot zu knacken, daher hatte sich der Gewinn erhöht.

In der neuen Quizshow müssen die Kandidaten 30 verschiedenen Fragen und Denkaufgaben rund um Hessen lösen. Die nächste Sendung läuft am Sonntag um 22.15 Uhr im hr.

von Freya Altmüller