Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Schlägereien in der Oberstadt
Marburg Schlägereien in der Oberstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 20.12.2018
Die Polizei sucht zwei Männer, die in der Nacht zu Donnerstag in Schlägereien in der Oberstadt verwickelt waren (Symbolfoto). Quelle: Thorsten Richter

Allerdings gebe es voneinander abweichende Beschreibungen, weshalb es sich womöglich auch um zwei voneinander unabhängige Ereignisse handeln könne.

Um 2.30 Uhr gerieten Gäste einer Gaststätte am Lahntor aneinander. Dabei erhielt ein 44-jähriger Mann einen Schlag mit einem Glas. Er zog sich eine Beule und blutende Wunde am Kopf zu, berichtet die Polizei. Es floss Bier über die Kleidung und Gläser flogen herum und zerbrachen. Ein nach Zeugenaussagen betrunkener Beteiligter drohte mit dem zerbrochenen Glas in der Hand, setzte es aber nicht weiter ein.

Zeugen versuchten zu verhindern, dass ein Beteiligter die Gaststätte verlässt. Dabei zerriss die Pelzkapuze einer Jacke. Soweit die Schilderungen der Polizei.

Dem Mann sei es trotzdem gelungen, zu fliehen, bevor die Ordnungshüter eintrafe. Der Gesuchte war etwa 1,85 Meter
groß, hatte einen Drei-Tage-Bart und dunkle, etwa vier bis fünf Zentimeter lange Haare mit einer sogenannten Undercut-Frisur. Links am Hals war ein Tribal-Tattoo sichtbar, dass vom Kragen bis kurz hinter das Ohr reichte. Der Mann, laut Zeugen ein "kaukasischer Typ", trug einen dunklen Parka mit Pelzkragen und eine dunkle Jeans.

Um 2.50 Uhr musste die Polizei die Fahndung nach dem Mann wegen einer weiteren Schlägerei abbrechen. Tatort war diesmal der Hirschberg. Hier betrat ein Mann ein Haus und störte eine private Party. Als man ihn aus dem Haus schob, schlug er zu und verletzte einen 24-Jährigen durch Faustschläge.

Draußen auf der Straße kam es der Polizei zufolge dann zu einem Aufeinandertreffen mit einem 21 Jahre alten Mann. Auch der musste Schläge einstecken. Danach flüchteten insgesamt drei Männer zum Rudolphsplatz, darunter der eine, der zugeschlagen hatte.

Der Mann war laut Beschreibung etwa 1,85 Meter groß, hatte schwarze, zurückgegelte Haare, braune Augen und einen kurzen akkurat gestutzten Bart. Der Mann trug einen langen schwarzen Filzmantel. Die Zeugen stuften ihn als "Mann vermutlich iranischer Herkunft" ein.

Die Polizei fragt: Wer kennt die beschriebenen Männer? Er kann Hinweise geben, die zu ihrer Identifizierung beitragen?

  • Kontakt: Polizei Marburg, Telefon 06421/4060.