Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Klassischer Stepp ganz neu präsentiert
Marburg Klassischer Stepp ganz neu präsentiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.02.2019
Die Show verbindet mitreißenden Tanz mit akrobatischen Einlagen. Quelle: Veranstalter
Marburg

Die Show ist auf Tournee durch ganz Deutschland und Österreich. Am Donnerstag, 7. Februar, gastiert sie ab 20 Uhr im Erwin-Piscator-Haus in Marburg. Getanzt wird nach ganz unterschiedlicher Musik: Riverdance ebenso wie Stücke von Michael Jackson oder Ed Sheeran, Klänge aus „Lord of the Dance“, „Star Wars“ oder „Fluch der Karibik“.

Im Programm zieht sich der irische Stepptanz wie ein roter Faden durch den Abend. Das Publikum erlebt zum Greifen nah, wie die Erde bebt, wenn unzählige Füße absolut synchron und in mitreißendem Rhythmus auf den Boden donnern. Aber auch völlig neue Choreografien werden mit klassischem Stepp kombiniert. Schwindelerregende Akrobatikeinlagen der südamerikanischen Artistengruppe „Pura Vida“ oder rasante Tanzstile fordern den Künstlern Höchstleistungen ab.

klassische und moderne Tanzelemente

Fantastische Körperbeherrschung, äußerste Präzision, großartige Eleganz und natürliche Lebensfreude zeichnen die Künstler von Night of the Dance aus. Die Besucher erleben klassische und moderne Tanzelemente im Einklang mit fantasievollen Kostümen und neuester Licht- und Tontechnik, irischen Stepptanz und südamerikanische Akrobatik.

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, im Internet unter www.nightofthedance.de und unter 0 18 06/57 00 66. Mit ein wenig Glück kann man die „Irish Dance Revolution“ aber auch ganz kostenfrei erleben – wenn man am OP-Gewinnspiel teilnimmt.

Es gibt zehnmal je zwei Karten zu gewinnen. Alles, was man dafür tun muss, ist eine E-Mail oder eine Postkarte mit dem Stichwort „Night of the Dance“ abzusenden, und zwar an gewinnspiel@op-marburg.de oder an Oberhessische Presse, „Meine Zeitung“, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg. Die Einsendungen müssen spätestens am Freitag, 1. Februar, um 12 Uhr vorliegen.