Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Mann nach Drogen-Razzia festgenommen
Marburg Mann nach Drogen-Razzia festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 21.06.2018
Symbolbild: Ein Mann aus Marburg wurde verhaftet. Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Wie Oberstaatsanwalt Hans-Joachim Herrchen aus Limburg mitteilte, wurden bei dem Mann aus Marburg Marihuana, Ecstasy, Morphium und Amphetamin gefunden. Die Staatsanwaltschaft in Marburg sei nun für die Anklage zuständig. Die werde sich danach richten, welcher Wirkstoffanteil bei den beschlagnahmten Drogen festgestellt werde. Beispielsweise beim Amphetamin gebe es ganz unterschiedliche Reinheitsgrade. Die gefundenen Drogen seien "nicht im Kilobereich gewesen." Vom Amphetamin seien beispielsweise 100 Gramm gefunden worden.

In den anderen acht durchsuchten Gebäuden habe man keine Betäubungsmittel gefunden. Dafür sei man zufällig auf Waffen gestoßen, die beschlagnahmt wurden.

Der Einsatz des Landeskriminalamtes sei von einer sachbearbeitenden Staatsanwältin aus Marburg betreut worden. Das Verfahren sei jedoch in Limburg anhängig. Dies ergebe sich aus dem Sachzusammenhang. Beispiele dafür seien Wohnort oder Tatort. Aus welchem Grund das Verfahren über die Limburger Staatsanwaltschaft laufe, wollte Herrchen nicht sagen.

Nach OP-Informationen hätten die Einsätze eigentlich alle zeitgleich stattfinden sollen. Leser hatten der OP zugetragen, dass die Polizisten zu unterschiedlichen Zeiten an den Gebäuden waren. In der Marbach sei der Einsatz um 9 Uhr gewesen, am Unteren Richtsberg um 11 Uhr. Auch im Stadtwald habe es einen Einsatz gegeben, berichteten Leser. Auch in der Gemeinde Weimar gab es nach Informationen der OP einen Einsatz.

Oberstaatsanwalt Herrchen sagte, auch in den Fällen, in denen nichts gefunden worden sei, gingen die Ermittlungen weiter.