Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Malen mit dem Fotoapparat
Marburg Malen mit dem Fotoapparat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 05.05.2014
Begeisterung für die Kunst: Der Galerist Bruno Paoletti (links) und der Künstler Gerhard Dippel. Foto: Bettina Preussner
Marburg

Seine faszinierenden Fotos zeigen geheimnisvolle Farben und Formen, die nur erahnen lassen, was abgelichtet wurde: eine Gasse, eine Gruppe Menschen, ein kleiner Wald. Dippels Fotografien sind unscharf und das mit voller Absicht. Sie spielen ganz bewusst mit der Spannung zwischen Realismus und Abstraktion.

„Normalerweise geht man in der Fotografie von Schärfe aus“, erläutert der Künstler. „Ich wollte etwas ganz anderes machen. Ich bewege meine Kamera wie einen Pinsel.“ Der Reiz der Bilder entstehe durch das Zusammenspiel zwischen scharfen und weniger scharfen Elementen. „Ich will eine Illusion schaffen“, sagte der Künstler weiter. Aus der Wirklichkeit entstehe so ein Kunstwerk mit einer ganz eigenen Atmosphäre.

Viele der Fotografien sind in Marburg entstanden. Hier leuchtet eine Häuserzeile in der Ketzerbach in den schönsten Farben, dort eine verschwiegene Gasse in Weidenhausen oder eine Brücke über die Lahn. Aber auch auf Reisen, in Spanien und Italien, hat Dippel seine Fotos geschossen. Oft sind es die Nebensächlichkeiten, die er ins Bild rückt: Menschen im Museum, eine einzelne Statue, ein kleiner versteckter Platz. Zudem hängt sein Herz an der Sportfotografie.

Gerhard Dippel, der von Beruf Arzt ist, fotografiert schon seit seiner Jugend mit Begeisterung. Seit 2010 hat er die künstlerische Fotografie für sich entdeckt. „Neben meinem Beruf verbringe ich fast jede freie Minute mit Fotografieren“, sagt er. Für Dippel ist die Schau in der Galeria Bruno P. bereits die fünfte Einzelausstellung in Marburg.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Mai zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstag bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr. (Am Markt 23).

von Bettina Preussner

Landkreis Willi will helfen - Der Laster steht bereit

Am Freitagnachmittag kam es auf der ehemaligen US-Army-Base in Gießen zu einem konspirativen Treffen.

04.05.2014
Marburg Landrätin übergibt Sachspenden - Marburg schickt Willi Weitzel zu den Syrern

Eine Anhänger-Ladung voll Umzugskartons, Spiel- und Anziehsachen, Windeln und Schulbüchern haben Spender am Landratsamt abgegeben.

29.04.2014
Marburg Hilfstransport für Flüchtlingskinder - Willi Weitzel sammelt Spenden für Syrien

Am Montag 28. April um 15.15 Uhr ist Willi Weitzel am Landratsamt. Dort wird er Spenden für syrische Flüchtlingskinder entgegennehmen, die er Anfang Mai in einem Hilfstransport an die syrische Grenze bringt.

22.04.2014