Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Maddin droht: Lach oder stirb!

Neues Programm Maddin droht: Lach oder stirb!

„Hauptsache isch bin erodisch“ meint Martin „Maddin“ Schneider. Der Marburger Komiker hat hessisch auf Comedy-Bühnen salonfähig gemacht. Am 3. März zeigt er sein neues Programm in Stadtallendorf.

Voriger Artikel
Tragödie endet mit Blutbad
Nächster Artikel
Action-Star macht Antikriegsfilm

„Hoffentlich komme viele Brasilianerinne, das wär geil“, meint Maddin Schneider. Am 3. März ist er live in der Stadtallendorfer Stadthalle zu erleben.

Quelle: Ralph Lahrmann

Stadtallendorf. Von einem Horrortrip der ganz besonderen Art erzählt der hessische Komiker Martin „Maddin“ Schneider in seinem neuen Bühnenprogramm: Ein Dixie-Klo wird für ihn zur gefährlichen Falle. Alle verzweifelten Versuche, die Türe aufzubekommen, scheitern. Dort hat Maddin viel Zeit nachzudenken – über sich und andere. Herauskommt „Lach oder stirb!“.

Der  äußerst populäre Komiker, der bundesweit bekannt wurde durch seine Auftritte in der Comedy-Show „Schillerstraße“ und vor allem durch den Filmhit „7 Zwerge“, hofft noch immer, dass irgendwann seine Traumfrau nach der Vorstellung in seine Garderobe kommt und ihn zärtlich verführt.

Der OP hat er vier Fragen beantwortet.
OP:  Hallo Maddin, Erotik spielt ja - wie deine Fans wissen – eine wichtige Rolle in Deinem Leben. Jetzt heißt Dein neues Programm aber „Lach oder stirb!“ und sterben ist nun mal nicht besonders erotisch. Eine Antwort für Deine weiblichen Fans: Kommt denn überhaupt Erotik vor?

Maddin: Das lässt sich nicht vermeiden, denn schließlich stehe ich ja fast zwei Stunden auf der Bühne! Und nach der Show können sie mich anfassen – egal wo!

Aber in diesem Programm durchlebe ich vor allem viele kleine und mittlere Katastrophen –  rund um die Themen Beziehung, Zusammenziehen und Hausbau. Als Höhepunkt bin ich in einem Dixi-Klo eingesperrt und sehe mich schon als Skelett in der Ecke liegen...

Die OP verlost zehn mal zwei Eintrittskarten für Maddin Schneiders „Lach oder stirb!“ am Samstag, 3. März, ab 20 Uhr  in der Stadthalle Stadtallendorf.  Die Zuschriften gehen unter dem Stichwort „Maddin“ an die Oberhessische Presse, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg, per Fax an 0 64 21/409-302 und per Mail an kultur@op-marburg.de.

Die Zuschriften müssen am Montag um 12 Uhr vorliegen. Die Karten werden zugeschickt

von Uwe Badouin

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel