Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mach es besser als der Tannenbaum

Mach es besser als der Tannenbaum

Schnee und winterlichen Straßenverhältnissen trotzend waren auch in diesem Jahr wieder Gäste aus Gießen, Herborn und Kassel angereist, um dem 64-jährigen Publizisten Dr. Heiko Postma aus Hannover zu lauschen.

Voriger Artikel
In Erinnerung an Mieze und Bello
Nächster Artikel
"Christkind" heißt Mara

Die Pianistin Roswitha Aulenkamp (von links) und der Bariton Theodor Hoffmeyer begleiteten die Lesung mit Dr. Heiko Postma musikalisch.

Quelle: Manfred Schubert

Marburg. 120 Gäste belegten am Sonntagmorgen alle Sitzplätze bei der Weihnachtsmatinee der Neuen Literarischen Gesellschaft im Café Vetter. Schon seit über 30 Jahren hält Postma regelmäßig Vorträge in Marburg. Erneut begeisterte der Lesekünstler mit seiner äußerst lebendigen Vortragsweise seine Zuhörer.

Diesmal ließ Postma Märchenfiguren von Hans-Christian Andersen vor den Augen und Ohren des gebannt folgenden Publikums mit variationsreicher Stimme und Betonung zu fast körperlich greifbaren Gestalten werden. Keine geringe Leistung, da bei Andersen auch Tiere, Pflanzen und Gegenstände zu empfindungsfähigen sprechenden Wesen werden.

Nebenbei erfuhren die Besucher einiges über den ständig von Selbstzweifeln, eingebildeten und wirklichen Krankheiten sowie Ängsten geplagten Poet, der beispielsweise immer ein Feuer-Rettungsseil in Hotelzimmer mitgenommen sowie ein Schild mit der Aufschrift „Ich bin nur scheintot“ neben sich gelegt habe.

von Manfred Schubert

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel