Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Listen sind Grundlage für Theatertext

Theater Listen sind Grundlage für Theatertext

Heike Scharpff zeigt „heute vor fünf“ als Wiederauflage beim German Stage Service im Theater am G-Werk.

Voriger Artikel
Bezaubernde Schneeflocken auf der Bühne
Nächster Artikel
Zwei Stammkünstler nebeneinander

Nicole Horny und Phillip Sebastian in der Produktion „heute vor fünf“.

Marburg. Was ist eine To-Do-Liste? Richtig, ein meist kleiner Zettel, auf dem die zu bewältigenden Aufgaben eines Tages, einer Woche oder gar eines Monats notiert sind.

Regisseurin Heike Scharpff hat ein ganz besonderes Interesse an solchen Listen und sich per Aufruf an die Öffentlichkeit Dutzende zuschicken lassen.

Als Performance für zwei Darsteller und circa 87 To-Do-Listen ist Scharpffs Produktion „heute vor fünf“ untertitelt. Der Abend ist eine Wiederauflage des erfolgreichen Konzepts, das schon 2006 ein Publikumsrenner war.

Die beiden Darsteller Nicole Horny und Phillip Sebastian werden als „Sie“ und „Er“ die Listen als Grundlagen des Theatertextes verwenden und aus der Zettelwirtschaft eine kleine Geschichte entstehen lassen, die vor allem um die Frage der Bewältigung von den notierten Alltagsaufgaben kreist.

Premiere ist am Freitag, 19. März, ab 20.30 Uhr. Weitere Vorstellungen am Samstag, 20. März, Freitag, 26. März, Samstag, 27. März, Freitag, 9. April sowie Samstag, 10. April. Karten gibt‘s unter Telefon 06421 / 62 5 82 oder per Mail kontakt@germanstageservice.de.

von Rüdiger Oberschür

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur