Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Lead Zeppelin“ wollen das Till Dawn rocken
Marburg „Lead Zeppelin“ wollen das Till Dawn rocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 12.06.2014
„Lead Zeppelin“ wollen ihren Helden auf der Bühne so nahe kommen wie nur möglich.Privatfoto
Marburg

„Lead Zeppelin“ nennt sich eine „Led Zeppelin“-Coverband aus Moers, die mit ihrer Show an die legendären Rockzeiten der 70er Jahre anknüpft. Im vergangenen Jahr räumten sie im Marburger „Till Dawn“ ab. Am Freitag, 13. Juni, will die Tribute-Band um Chef und Schlagzeuger Roby Misiejuk den Erfolg ab 21 Uhr wiederholen. Ihr Motto: Die Legende lebt.

Ziel der im Jahr 2006 gegründeten Band ist es, dem Original musikalisch und visuell - so nahe wie möglich zu kommen.

Gestählt durch zahlreiche Konzerte gelten „Lead Zeppelin“ inzwischen als eine der authentischste „Led Zeppelin“-Tribute-Band. Auch, weil sie bei Konzerten in Bezug auf ihre Helden keine Kompromisse machen.

Der in lodernden Flammen stehende Drum Gong, ein Song-block mit Akustikgitarre und Mandoline, so wie das legendäre Moby Dick-Drumsolo von John Bonham sind Bestandteil der bis zu dreistündigen Show.

Sechs Tage hat die Reise von der syrischen Grenze zurück nach Hessen gedauert. Zeit genug für Willi und Manuel Weitzel, über ihre Hilfsaktion und die damit verbundenen Höhen und Tiefen nachzudenken.

24.05.2014

Manuel und Willi Weitzel haben Flüchtlingskinder an der syrischen Grenze besucht und ihre Spendenmission erfüllt. In welcher Armut Flüchtlinge in der Türkei leben, haben sie unter anderem bei einem Hausbesuch erlebt: Die achtköpfige Familie teilt sich zwei Zimmer. Die Kinder müssen zudem arbeiten.

20.05.2014

Wie oft hatten Willi und Manuel Weitzel sich auf ihrer Reise gefragt, was sie im Flüchtlingslager erwarten würde. Was sie tatsächlich erlebten, stimmt die Brüder nachdenklich und demütig

12.05.2014
Anzeige