Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gedenkfahrrad wird nicht abgeholt

Lagerung im Stadtbüro Gedenkfahrrad wird nicht abgeholt

Das weiße Gedenkfahrrad, das an einen tödlichen Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße erinnern sollte, ist auch Wochen nach seiner Entfernung vom Unfallort nicht bei den Behörden abgeholt worden.

Voriger Artikel
Hans Schira: „Das Rathaus ist mein Zuhause“
Nächster Artikel
Skurriler Streit: keine Werbung – keine Miete

Das weiße Gedenkfahrrad stand in der Marburger Bahnhofstraße. An dieser Stelle verunglückte eine Studentin mit ihrem Rad tödlich am 1.2.17.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Das von Aktivisten als mahnendes Symbol gedachte Rad „wird noch in den Garagen des Ordnungsamts aufbewahrt“, heißt es von der Stadt auf OP-Anfrage. Die Entfernung des Rads durch die Stadt hatte Radfahr-Aktivisten und Freunde der bei dem Unfall mit einem Lkw tödlich verunglückten Studentin zu massivem Protest veranlasst.

Kritiker werfen den Aktivisten eine „Instrumentalisierung eines tragischen Unfalls“ vor.

von Björn Wisker

Voriger Artikel
Nächster Artikel