Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Künstlerinnen gestalten Kalender „Lahnrauschen“

Kalender Künstlerinnen gestalten Kalender „Lahnrauschen“

Der Verein „FrauenKunstGeschichte“ rief zum Mitmachen auf.

Voriger Artikel
Jost Vacano erhält den Marburger Kamerapreis
Nächster Artikel
Mit Kultur wieder Teil der Gesellschaft sein

Die Künstlerinnen mit Dr. Irene Ewinkel (5. von links) vom Verein „FrauenKunstGeschichte“.

Quelle: Uwe Brock

Marburg. Mehr als 30 Bewerbungen von Künstlerinnen aus dem Landkreis gingen beim Verein „FrauenKunstGeschichte“ ein. Die Fotos, Zeichnungen und fotografierten Objekte wurden anonymisiert und von einer unabhängigen Jury gesichtet. Zwölf wurden ausgewählt und für den „Lahnrauschen“-Kalender aufgenommen.

Manche Künstlerinnen ließen sich vom Titel inspirieren, andere fanden Passendes in ihrem Fundus. Stolz wie ein Schwan sehen beispielsweise Hana Hasikis kunstvoll arrangierte weiße Kieselsteine aus. Gudrun Niessner-Wild hat ihre Eindrücke vom Edersee mit leichten Pinselstrichen comicartig aufs Papier gebracht. Katharina Natalie Eitel steuert ein „Terroristisches Rotkäppchen mit Attack-Geschirr“ bei, das aber ganz harmlos wirkt und Heike Heuser gewährt mit ihrem Foto Durchblicke, die sie im Skulpturenpark Hombroich gefunden hat.

von Christine Krauskopf

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Der Kalender ist für 13,90 Euro in der Schreibwarenabteilung des Kaufhauses Ahrens sowie auf Bestellung über die E-Mailadresse info@frauenkunstgeschichte.de erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg