Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Künstler und Musiker helfen Asylsuchenden
Marburg Künstler und Musiker helfen Asylsuchenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 15.07.2015
Margarete Trümner (von links), Liesel Haber, Antonia Mösko, Lies Kruschwitz, Hans Schohl, Ursula Eske, Gerda Waha und Burgi Scheiblechner von der Werkstatt Radenhausen bereiten eine Benefizausstellung vor. Auf dem Foto fehlt Klaus Schlosser. Quelle: privat
Amöneburg

Auftakt ist am Freitag um 18 Uhr mit der Eröffnung der traditionellen Sommerausstellung der Künstler und Künstlerinnen der Werkstatt Radenhausen. Einführende Worte spricht Birgit Schäfer-Biver.

Seit 1988 präsentieren sie Jahr für Jahr Arbeiten zu einem bestimmten Thema. In diesem Jahr zeigen Hans Schohl, Klaus Schlosser, Antonia Mösko, Liesel Haber, Burgi Scheiblechner, Gerda Waha, Margarete Trümner, Ursula Eske und Lies Kruschwitz unter dem Titel „vertont“ Arbeiten zu einem musikalischen Thema.

Man darf davon ausgehen, dass die Kunstwerke „eigenwillige bis eigensinnige Assoziationen und Interpretationen zu diesem Thema“ sind, wie die Künstlergruppe betont.

Die Ausstellung und die Ateliers in dem alten Hofgut am Fuße der Amöneburg sind außerdem am Samstag und Sonntag jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Ein besonderer Beitrag ist das Benefizkonzert der Marburger Band „red booze“, das am Freitag um 20 Uhr beginnt. Die sechs Musiker geben seit vielen jahren regelmäßig Benefizkonzerte. Sie spielen bekannte Ohrwürmer, aber auch weniger bekannte Stücke, von J.J. Cale bis ZZ Top, von Joe Cocker zu den Rolling Stones.

  • Das Konzert kostet sechs Euro Eintritt, der Besuch der Ausstellung am Samstag und Sonntag drei Euro.

von unseren Redakteuren