Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Kühlschrank-Jagd am Richtsberg
Marburg Kühlschrank-Jagd am Richtsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 02.11.2018
Sinan Salih (Zweiter von rechts) und sein Sohn Yousif erhielten von Bürgermeister Wieland Stötzel (Zweiter von links), Marion Kühn und Achim Siehl einen Gutschein für einen neuen Kühlschrank. Quelle: Heiko Krause / Stadt Marburg
Marburg

Alte Kühlschränke verbrauchen rund drei Mal so viel Strom wie moderne Geräte – und dabei sind sie rund um die Uhr in Betrieb. Deshalb hat sich die Universitätsstadt Marburg im September auf die Suche nach dem ältesten Kühlschrank im Stadtteil Richtsberg gemacht, um dem Besitzer einen Gutschein für ein neues Gerät überreichen zu können.

Die Jagd war erfolgreich: Sinan Salih besitzt einen 30 Jahre alten Kühlschrank. Von der Universitätsstadt Marburg bekommt er einen Zuschuss in Höhe von 350 Euro für einen neuen Kühlschrank mit höchster Energieeffizienz. Den Gutschein übergab Bürgermeister Stötzel zusammen mit der Fachdienstleiterin Klimaschutz, Stadtgrün und Friedhöfe Marion Kühn und dem Sanierungsmanager Achim Siehl. Der alte Kühlschrank des Gewinners wird fachgerecht entsorgt.

Austausch lohnt sich

 „Der Stadt Marburg ist es wichtig, dass unnötige Klimabelastungen verringert werden und etwas für die Umwelt getan wird“, so Bürgermeister und Umweltdezernent Wieland Stötzel bei der Gutscheinübergabe. Die Kühlschrankjagd ist ein Baustein des Energiekonzepts für den Stadtteil Richtsberg.

Gewinner Sinan Salih freute sich sehr. Er habe die Kühl- und Gefrierkombination geschenkt bekommen und den hohen Verbrauch auf seiner Rechnung gesehen. "Er funktioniert noch recht gut, aber es kostet jedes Jahr 150 Euro mehr als ein neueres Modell." Als er von der Kühlschrank-Jagd gehört habe, dachte er sich sofort: "Meiner ist doch alt, vielleicht habe ich eine Chance“, erzählte Salih.

Stadtbücherei verleiht Messgeräte

Auch ohne städtischen Zuschuss lohne sich der Austausch eines alten Kühlschranks, sagte Stötzel. Die Anschaffungskosten für einen neuen Kühlschrank würden in der Regel schnell durch die eingesparten Stromkosten refinanziert. Schließlich mache ein Kühlschrank ein Fünftel des Stromverbrauchs im Haushalt aus. Der Austausch alter Geräte lohne sich häufig bereits nach zehn Jahren.

Wer genau wissen will, wie viel Strom sein Kühlschrank verbraucht, kann den Verbrauch mit einem Strommessgerät überprüfen. Messgeräte können unter anderem in der Stadtbücherei ausgeliehen werden.