Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Konzertkarten und Rosen für Talente
Marburg Konzertkarten und Rosen für Talente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 15.02.2013
Marburg

Mit Werken von Monteverdi über Vivaldi, Bach, Beethoven, Debussy, Reinecke, Sarasate, Reger, Guilmant bis hin zu Ibert, Kreisler und Kaps begeisterten die jungen Musizierenden. Das Publikum lauschte gebannt den sehr unterschiedlichen Werken und honorierte die Vorträge mit langanhaltendem Applaus. Auch die Lehrer der Musikschule Marburg, die für die Ausbildung der Musizierenden verantwortlich sind, waren sehr angetan von den Leistungen ihrer Schützlinge, die sich auch untereinander Respekt zollten - ein Zeichen dass Musik trotz einer gewissen Rivalität auch verbindet. Die einzelnen Stücke, die meist aus dem kammermusikalischen Repertoire stammten, konnten in der guten Akustik der Pfarrkirche besonders gut auch bis in die letzten Reihen der Zuschauer wahrgenommen werden. Der Musikwissenschaftler Niko Dörr bot sowohl den Musizierenden als auch dem Publikum durch seine Moderation die Möglichkeit, sich in die Welt der einzelnen Werke ein wenig einzufinden. Man hatte somit die Möglichkeit die großen zeitlichen Sprünge innerhalb des Programms besser zu verfolgen. Als Belohnung überreichte Dr. Friedemann Nassauer, Vorsitzender des Konzertvereins, den jungen Musikern Freikarten für das nächste Konzert des Vereins am Sonntag um 17 UIhr in der Stadthalle. Von Knut Kramer, dem Leiter der Musikschule Marburg, gab es Rosen.

Marburg OP-Serie: Nebenan - Kollegen für Einzelgänger

Drei Marburger Selbstständige sind mit ihren Büros zusammengezogen. In der OP-Serie "Nebenan" sprechen sie über die Vorteile ihrer neuen "Nachbarschaft".

15.02.2013
Marburg Eine Woche vegan - Immer ran an die Möhrchen

Ein Selbstversuch hat immer auch etwas mit Versuchung zu tun. Das musste unsere Redakteurin Marie Lisa Schulz lernen, die für die Serie "Das schaffe ich" eine Woche als Veganerin lebt.

17.01.2013

Was wünscht sich eine Frau für das kommende Jahr, die befürchten muss, dass es vielleicht ihr letztes ist? Die schwer kranke Lehramtsstudentin und Bestseller-Autorin Maria Langstroff ist bescheiden geworden.

29.12.2012