Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Klassik unter guten Freunden
Marburg Klassik unter guten Freunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 08.09.2013
Strahlende Gesichter nach dem Konzert: Cornelia (von links) und ihr Mann Frank Babbitt sowie der junge Marburger Pianist Lukas Rommelspacher musizierten im TurmCafé.Foto: Mareike Bader Quelle: Mareike Bader
Marburg

Die meisten der 60 Zuhörer kannten einander und auch der Besuch der beiden Musiker Frank und Cornelia Babbitt war familären Umständen zu verdanken. Cornelias Bruder Professor Friedel Baumgaertel war früher Oberarzt in der Unfallchirurgie des Uniklinikums. „Eigentlich ist heute ein Abend der Familienzusammenführung“, stellte Dr. Bernhard Conrads bei der Begrüßung fest, denn der Deutschlandbesuch war für die Amerikanerin mit deutschen Wurzeln, Cornelia Babbitt, der erste seit acht Jahren.

Es schien fast wie Hausmusik, als das Ehepaar Babbitt auf der kleinen Bühne im TurmCafé Platz nahm. Gespielt wurden auf Geige und Cello einzelne Sätze aus Flötensonaten oder anderen Werken von Bach, Mozart oder Tschaikowsky. Es sei ein informelles Konzert, erklärte Cornelia Babbitt und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Wir kommen halt aus Amerika, da macht man was man will.“

Schnell wurde deutlich, dass da zwei Profi-Musiker saßen. Frank ist Bratschist im „Lyric Orchestra Chicago“ und Musikprofessor am Chicagoer Konservatorium, Cornelia Babbitt ist Musikpädagogin und Cellistin am „Chicago Philharmonic Orchestra“.

Die ausgewählten Stücke hatten aber auch ihre Tücken. Beim energischen Rondo des Mozart-Duos griff die Cellistin mit viel Kraft mal ganz tief auf dem Griffbrett, um dann schnelle Wechsel zu meistern. Das Publikum belohnte sie mit viel Jubel und Applaus. Nach der Pause gab es eine kleine Improvisation der beiden, das trotz atonaler Tendenzen eine musikalische Harmonie versprühte.

Unterstützt wurden die beiden Musiker von Lukas Rommelspacher, ein ehemaliger Schüler der Musikschule Marburg. Er weihte an diesem Abend das neue Schimmel-Klavier des TurmCafés ein. Dank privater Stifter, sowie der Unterstützung des Kulturamtes und der Sparkasse Marburg-Biedenkopf konnte das alte Instrument ersetzt werden. Neben seinem tollen Auszug aus Ravels Klaviersuite „Miroirs“, begleitete Rommelspacher Frank Babbitt auch bei drei wunderschönen Songs von Samuel Barber und Carrie Jacobs. Nach dem Intermezzo aus Pietro Mascagnis „Callavaria rusticana” versprach Cornelia Babbitt: „Wir würden sehr gerne wieder kommen, vielleicht nächstes Jahr”. Mal sehen ob das klappt.

von Mareike Bader

Sie hat Durst. Ihr Leben lang schon. Trinken darf sie nur wenig. Ihre Nieren sind erbsengroß, arbeiten nicht mehr. Für Birgit Priester gehört die Dialyse seit 40 Jahren zum Leben dazu. Mehr noch: Sie schenkt ihr Leben.

26.08.2013
Marburg OP erfüllt Kindern Wünsche - Aufgeweckte Spürnasen auf großer Suche

Wer liegt denn da im Wald versteckt? Was schnüffelt da durchs Gebüsch? Es sind die Rettungshunde vom THW, die „vermisste“ Kinder aufspüren. Am Samstag huschten zahlreiche kleine Zwei- und Vierbeiner durch den Cappeler Wald

22.08.2013
Marburg OP erfüllt Kindern Wünsche - Kinder erfahren den Wald mit allen Sinnen

Den Wald mit Augen, Ohren und Nase erkunden. Was versteckt sich da im Unterholz, wie riecht Baumharz und was ist das für ein fetter schwarzer Käfer? Diese und andere Fragen stellten sich am Donnerstag zehn kleine neugierige Waldwanderer.

11.08.2013
Anzeige