Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Pferdedrama um Mut und Herzenssachen

Kinostart Pferdedrama um Mut und Herzenssachen

Der Film „Rock My Heart“ mit Dieter Hallervorden und Annette Frier startet im Kino.

Voriger Artikel
8,5 Kilo Marihuana sichergestellt
Nächster Artikel
Schnelle Autos mit Gefühlen

Anna Lena Klenke spielt die Hauptrolle in dem Familienfilm.

Quelle: Wild Bunch Germany / Bernd Spauke

Was hat man schon zu verlieren, wenn das Herz jeden Tag zu schlagen aufhören kann? In dem Pferdedrama „Rock My Heart“ setzt die 17-jährige Jana alles auf eine Karte – und gewinnt. Als Jana dem Pferd „Rock My Heart“ das erste Mal begegnet, galoppiert das Tier auf sie zu, bleibt dann plötzlich vor ihr stehen und lässt sich von ihr sogar streicheln.

Ein Wunder, denn das wilde und ungezähmte Pferd lässt noch nicht einmal seinen Trainer an sich heran. Doch die sensible 17-Jährige und der rebellische Vollbluthengst finden auf Anhieb einen Draht zueinander. Vielleicht, weil sie sich so ähnlich sind: Auch Jana, die an einer akuten Herzschwäche leidet und schon etliche Operationen über sich ergehen lassen musste, lässt niemanden an sich heran und will endlich selbst über ihr Leben bestimmen. Obwohl sie das Risiko kennt und nicht reiten kann, will sie mit „Rock My Heart“ an einem Rennen teilnehmen.

Regisseur Hanno Olderdissen ist mit seinem Kino-Debüt ein warmherziges Coming-of-Age-Drama gelungen, das viel mehr ist als ein mitreißender Pferdefilm. Vielmehr erzählt er auf berührende Weise die Geschichte von Familie, Freundschaft und den Glauben an sich selbst. Der Film erinnert ein wenig an „Der Pferdeflüsterer“.

  • „Rock My Heart“ läuft sowohl im Capitol als auch im ­Cineplex.
Voriger Artikel
Nächster Artikel